Serhat Imsak (vorne) erzielte beide Treffer des FC Pipinsried beim SC Eltersdorf.
Serhat Imsak (vorne) erzielte beide Treffer des FC Pipinsried beim SC Eltersdorf. – Foto: Imago Images / Zink

FC Pipinsried: „Wir waren sehr effektiv“ - Imsak Matchwinner beim SC Eltersdorf

Trainer Andi Pummer feierte zweiten Sieg

Einen klaren Aufwärtstrend verzeichnet unterdessen der FC Pipinsried. Auch das zweite Spiel unter dem neuen Trainer Andreas Pummer wurde gewonnen, am Samstag siegte der FCP mit 2:1 in Eltersdorf.

Eltersdorf
1:2
Pipinsried

Der Trainerwechsel beim FC Pipinsried hat sich offensichtlich gelohnt: Unter der Regie von Andreas Pummer, der Andreas Thomas vor zwei Wochen abgelöst hatte, holte der Dorfklub aus zwei Partien sechs Punkte und verschaffte sich etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Besonders in der ersten Hälfte drückten die Gäste der Partie den Stempel auf und feierten einen Doppeltorschützen: Serhat Imsak (2. und 45.) sorgte für den 0:2-Pausenstand.

In der 74. Minute gelang Eltersdorf durch Oliver Gonnert der Anschlusstreffer und anschließend machte sich Hektik breit. In der Nachspielzeit sahen Daniel Jelisic und Jannik Fippl die Ampelkarte, aber auch in Unterzahl brachte Pipinsried den Vorsprung über die Bühne. Sehr zur Freude von Trainer Pummer: „Wir sind nach Eltersdorf gefahren, um drei Punkte zu holen. Es war kein schönes Spiel, aber wir waren sehr effektiv. Aufgrund der Mehrzahl der Chancen war unser Sieg verdient.“ (Matthias Horner und Klaus Kirschner)

Aufrufe: 022.11.2021, 10:39 Uhr
Klaus KirschnerAutor

Verlinkte Inhalte