Thomas Stehle Eichenaus Coach will einen Sieg.
Thomas Stehle Eichenaus Coach will einen Sieg. – Foto: mm

Kreisliga: Ein Hauen und Stechen um den Klassenerhalt

Günzlhofen im Aufstiegskampf

Fünf Spieltage vor dem Saisonende können eigentlich nur der FC Penzing, der SC Oberweikertshofen II und der TSV Altenstadt eine ruhige Kugel schieben.

Landkreis – Für alle anderen Mannschaften geht es noch um Auf- oder Abstieg. An der Tabellenspitze hat der VSST Günzlhofen (47 Punkte) die besten Karten, auf den Stockerlplätzen folgen der TSV Peiting (45) und der TSV Utting (41). Ein Hauen und Stechen gibt es im Kampf um den Klassenerhalt. Mittendrin befinden sich der FC Eichenau (27) und der FC Aich (26).

Am Samstag, 15 Uhr, kommt es zum direkten Duell. Nur der Sieger kann fast schon sicher für eine weitere Kreisliga-Spielzeit planen. Der Vorsprung auf Jahn Landsberg (23 Punkte) – der Verein steht auf dem Relegationsplatz –, beträgt vier beziehungsweise drei Zähler. Die Gäste aus dem Brucker Stadtteil sind im Kalenderjahr 2022 noch ungeschlagen (ein Sieg, vier Unentschieden), bei Eichenau wechselten sich zuletzt Sieg und Niederlage ab. Das Hinspiel war eine klare Sache für die Starzelbacher. Der 3:0-Erfolg war der höchste Saisonsieg für die Mannschaft. Nur Schlusslicht Moorenweis (21) hat eine noch schwächere Bilanz als Eichenau (23). Zum Vergleich: Aichs Torjäger Florian Friedrich alleine hat heuer schon 17 Mal genetzt. (Dirk Schiffner)

Aufrufe: 029.4.2022, 14:40 Uhr
Fussball Vorort FuPa+OberbayernAutor