– Foto: Evgeniya Kilic

Philippsburg weiterhin obenauf

Weiher springt auf Rang zwei +++ erster Sieg für Rheinsheim +++ Untergrombach feiert Pokalrevanche im Derby

Das Maß aller Dinge bleibt in der Kreisklasse A der SV Philippsburg. Der Spitzenreiter gewann bei der SpVgg Oberhausen auch sein sechstes Saisonspiel. Neuer Zweiter ist der FC Weiher, der beim SV Oberderdingen gewann. Während der TSV Oberöwisheim weiterhin auf Punkte warten muss, feierte der VfR Rheinsheim seinen ersten Saisonsieg. Das Bruchsaler Stadtteilduell ging an den FC Untergrombach.

Rheinsheim
3:0
Münzesheim
Im fünften Anlauf schaffte Kreisligaabsteiger Rheinsheim den ersten Saisonsieg. Die Rasenspieler legten gegen Münzesheim einen Blitzstart hin, denn Elvir Mujic machte schon in der ersten Minute das 1:0. Spielertrainer Patrick Graf legte schon bald nach (15.) und zehn Minuten vor dem Ende beseitigte Philipp Penz die letzten Restzweifel. Rheinsheim verbessert sich auf Rang elf - zwei Punkte und zwei Plätze hinter den Münzesheimern.

Oberhausen
1:3
Philippsburg
Schon nach drei Minuten jubelten im Mühlwegstadion die Gäste, denn Recep Türedi brachte den Tabellenführer früh nach vorne. Die SpVgg Oberhausen kam nach knapp einer Stunde durch Eronit Ismajli zurück, doch die Hoffnung auf einen Punktgewinn hielt nicht lange.Enis Sahiti (61.) und Spielertrainer Taylan Kurt (75.) sicherten dem Tabellenführer den sechsten Sieg. Oberhausen liegt jetzt auf Position zehn.

SV Bruchsal
2:2
Neibsheim
Nach der ersten Niederlage in der Vorwoche war der SV 62 Bruchsal auch gegen Neibsheim nah am völligen Punktverlust dran. Kevin Mohr sicherte den Bruchsalern in der Schlussminute allerdings noch einen Zähler gegen den FC Neibsheim, dem damit gleich zwei Führungen in Bruchsal nicht zum Dreier reichten. Beide bleiben durch das Remis oben dabei - Neibsheim als Dritter und Bruchsal als Fünfter.

Untergrombac
2:1
Heidelsheim II
Anders als im Pokal, als die Heidelsheimer den FCU schlugen, sicherten sich nun die Untergrombacher den Dreier im Bruchsaler Stadtteilderby. Bereits nach fünf Minuten markierte Simon Gaag das 1:0 für die Hausherren und direkt nach dem Seitenwechsel legte Martin Krieger nach. Heidelsheim II steckte nicht auf, doch mehr als der Anschlusstreffer durch Andreas Zesinger war für die Landesligareserve nicht mehr drin. Untergrombach zieht am FCH II vorbei und ist nun Siebter, hat aber noch zwei Spiele in der Hinterhand. Heidelsheim II liegt einen Rang dahinter.

Oberderdinge
0:2
Weiher
Den zweiten 2:0-Sieg in Serie tütete der FC Weiher beim Gastspiel in Oberderdingen. Am Rande des Fußballkreises schossen die Gäste schon zur Pause einen 2:0-Vorsprung heraus und behielten diesen bis zum Abpfiff. Lohn für den Sieg ist der Sprung auf Rang zwei in der Tabelle. Oberderdingen muss dagegen als Zwölfter nach unten schauen.

Obergrombach
3:1
Oberöwisheim
Einen wichtigen Sieg sammelte der FC Obergrombach gegen Schlusslicht Oberöwisheim ein. Dabei gaben zunächst die Kraichtaler mit ihrem schnellen Führungstreffer den Ton an. Schon sechs Minuten danach schaffte der FCO allerdings den Ausgleich und mit seinem zweiten Treffer stellte Ante Grizelj die Weichen noch vor der Pause auf Heimsieg (39.). Diesen fixierte Denis Nagel in der 77. Minute. Obergrombach befindet sich nun auf Platz fünf, düster sieht es dagegen weiterhin für Oberöwisheim aus: Noch ohne Punkt ist die Mannschaft ganz am Tabellenende.

Zeutern
1:3
Kirrlach II
Mit einem Doppelpack trug Salvatore Rindone mitentscheidend dazu bei, dass sein FC Kirrlach II drei Punkte aus Zeutern mitnehmen konnte. Gut 60 Minuten mussten die Zuschauer warten, ehe Kirrlach II vorlegte. Driton Uka glich für Zeutern aus, aber erneut Rindone und schließlich Elias Müller machten für den Aufsteiger alles klar. Die Verbandsligareserve grüßt vom vierten Rang, während Zeutern Vorletzter bleibt.

Aufrufe: 018.10.2020, 17:35 Uhr
Florian WittmannAutor

Verlinkte Inhalte