Luft ausgegangen: Aufgrund der Corona-Pandemie muss der FC Niederwinkling sein großes Jugend-Sommerturnier ersatzlos streichen.
Luft ausgegangen: Aufgrund der Corona-Pandemie muss der FC Niederwinkling sein großes Jugend-Sommerturnier ersatzlos streichen. – Foto: Alexander Fischer

Traurig: Auch die Kleinen müssen zurückstecken

Der FC Niederwinkling hat sein großes Jugend-Sommerturnier mit 96 (!) Mannschaften schweren Herzens absagen müssen

Auch wenn nach Wochen kompletten Stillstands leichte Entspannung in Sicht ist, wird es noch lange Zeit dauern, ehe der Amateurfußball wieder in eine gewisse Normalität zurückkehren wird können. Da geht`s den Kleinen leider genauso wie den Großen. Der FC Niederwinkling hat nun sein großes und von langer Hand geplantes Mega-Sommerturnier am 27. und 28. Juni mit insgesamt 96 (!) beteiligten Mannschaften schweren Herzens absagen müssen.

"Dieses Jahr wären bei diesem Event 96 Mannschaften an den Start gegangen. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, bis die Pandemie auch dem Fußball die Grenzen aufzeigte. Da uns die Gesundheit der Kinder, Geschwister, Eltern, Angehörigen, Trainerkollegen und allen ehrenamtlichen Helfern wichtiger ist als alles andere, sind wir zu diesem Entschluss gekommen", lässt Turnierinitiator und -leiter Werner Brunner wissen. 2021 soll es einen neuen Anlauf geben. Neben enttäuschten Kindern ist die Absage auch für den FC Niederwinkling ein herber Schlag. Der Verein hätte das Riesenturnier komplett ehrenamtlich gestemmt. Man muss nicht allzu viel Phantasie aufbringen, um zu erahnen, dass dem FCW damit eine erkleckliche Summe Geld durch die Lappen geht.

Aufrufe: 08.5.2020, 08:36 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor

Verlinkte Inhalte