Andreas Breitsameter bereitete zwei Tore vor
Andreas Breitsameter bereitete zwei Tore vor – Foto: Raphael Steiner

6:2! Derbysieg nach Räumaktion

Sentilo Blumenau sichert sich die Tabellenführung

Das erste Erfolgserlebnis feierten die Blumenauer schon vor Anpfiff. Dank vieler fleißiger Hände konnte das Spiel gegen den FC Neuhadern III, als eines der wenigen im Kreis München, stattfinden. Auch in der Partie lief es von Beginn an nach Plan für die Elf von Trainer Sebastian Vodermayer.

Besonderen Dank gilt der B-Jugend. Auch als ihr eigenes Spiel schon abgesagt war, schaufelten Spieler und Trainer weiter um die erste Mannschaft im Kampf um die Tabellenspitze zu unterstützen. Entsprechend motiviert ging die Mannschaft ins Spiel und sicherte sich gleich eine gute Ausgangsposition. In der dritten Minute traf Veljko Jovanovic per Kopf nach einer Ecke. Neuhadern versuchte im Anschluss zwar besser ins Spiel zu kommen, gefährlich wurden die Gäste jedoch nur nach Standards. Sentilo hingegen ließ den Ball gut laufen und wartete geduldig auf Lücken. So ergab sich auch das 2:0. Nach Pass von Jovanovic musste Toptorjäger Cosmin Constantin nur den Torwart überwinden. Nur wenige Minuten später fiel das 3:0. Wieder nach Ecke traf diesmal Davit Sikharulidze, der in seinem ersten Einsatz Kapitän Felix Schneider, der kurzfristig passen musste, gut ersetzen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete nach Plan für den FC Neuhadern. In der 48. Minute konnte man eine Unachtsamkeit ausnutzen und verkürzen. Doch nur drei Minuten später machte es Franz Beckert wie im Hinspiel und traf sehenswert per direktem Freistoß und beendete die kurze Hoffnung der Gäste, nochmal rankommen zu können. Das Spiel endgültig entschied dann Ante Soldo per Doppelpack (64. Und 70.) als er jeweils von der linken Seite treffen konnte. Stimme zum Spiel von Trainer Sebastian Vodermayer: „Das frühe Tor hat uns die nötige Sicherheit gegeben um das Spiel von vorne weg zu bestimmen. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und wir haben sehr souverän agiert. Eine schöne Momentaufnahme ist die mit diesem Sieg verbundene Tabellenführung. Mein besonderer Dank gilt unserer B-Jugend, die, obwohl ihr eigenes Spiel ausgefallen ist, Schnee geschaufelt hat und das Spiel überhaupt erst ermöglicht haben. Diese Vorlage haben wir dann gut ausgenutzt. Bei dem aktuellen Spielplan bleibt uns aber keine Zeit zum ausruhen. Unter der Woche steht das nächste Spiel, und in diesem Fall ein absolutes Spitzenspiel, vor der Tür. Anadolu ist derzeit gut in Form und es wird ein harter Brocken dem wir uns stellen müssen. Aufgrund der gezeigten Leistungen können wir aber mit breiter Brust in diese Begegnung gehen.“
Aufrufe: 05.4.2022, 22:37 Uhr
Marco BahrAutor