Bislang gelang dem VFK Diedesheim noch kein Sieg über Obrigheim. Aus den letzten sechs Duellen gingen dreimal die Germanen als Sieger hervor. Dreimal trennte man sich mit einem Remis. Archiv-Foto: Gnirs
Bislang gelang dem VFK Diedesheim noch kein Sieg über Obrigheim. Aus den letzten sechs Duellen gingen dreimal die Germanen als Sieger hervor. Dreimal trennte man sich mit einem Remis. Archiv-Foto: Gnirs

"Neckarbrücken-Derby" im Fokus

Kreisklasse A 6. Spieltag+++Diedesheim empfängt Tabellenführer Obrigheim+++Bei den Ex-Kreisligisten hakt es in der Offensive

Exakt 742 Meter liegen Luftlinie zwischen den beiden Mittelkreisen des VfK Diedesheim und des SV Obrigheim. Und natürlich die Heidelberger Straße, die via Brücke über den Neckar führt. Die Anreise zum Derby könnten da die die Obrigheimer getrost umweltschonend zu Fuß auf sich nehmen. Aufwärmprogramm gleich inklusive. Das "Neckarbrücken-Derby" steht im Fokus des 6. Spieltags in der A-Klasse Mosbach. Die weiteren Partien im Überblick:

FC Mosbach - SV Hüffenhardt (So 15:00)
Den nächsten Heimsieg wollen sich am Sonntag Daniel Thieme und sein FC Mosbach gegen Hüffenhardt holen. Mit einem Sieg will sich der FCM Selbstbewusstsein für die kommenden schweren Aufgaben gegen Rittersbach, Fahrenbach, Sulzbach und Obrigheim, holen. Doch die Masseldorner sollten die Leutz-Elf keinesfalls unterschätzen. Der SV Hüffenhardt steht nicht umsonst auf Tabellenplatz drei und präsentierte sich in den letzten Partien als gute Einheit, die durchaus in der Lage ist auch beim FCM zu punkten.

FuPa-Tipp: 2:2

FC Phönix Neckarzimmern - SV Waldmühlbach (So 15:00)
Weiter warten heißt es für Aufsteiger Neckarzimmern. Wollte man gegen die SG Scheidental/Wagenschwend II den ersten A-Klassen-Dreier einfahren, so ging das für die Phönixe gründlich daneben. Acht Tore fing sich die Lang-Elf im Duell mit der SG Scheidental/Wagenschwend II. Nun empfängt der letztjährige B-Klassen-Meister den SV Waldmühlbach und wird am Sonntag den Fokus erst einmal auf das Tore-verhindern legen.

FuPa-Tipp: 1:1

SC Weisbach - TSV Sulzbach (So 15:00)
In Weisbach treffen Sebastian Galm und sein SC auf den TSV Sulzbach. Mit einem Sieg können die Gäste aus Sulzbach den Anschluss an die Spitzengruppe wieder herstellen, aber die Weisbacher werden alles daran setzen die Punkte im hohen Odenwald zu behalten. Sulzbachs Leistungen waren bislang einfach zu großen Schwankungen unterworfen. Auf dem schweren Geläuf in Weisbach gilt es für das Trainergspann Knoll/Münch und ihre Truppe zu bestehen.

FuPa-Tipp: 2:1

VfK Diedesheim - SV Germania Obrigheim (So 15:00)
Als Favorit gehen die Obrigheimer Germanen ins Nachbarschaftsduell mit den Blau-Weißen Diedesheimern. Die Balance zwischen Offensive und Defenisve stimmt momentan bei der Antes-Elf. 17 Tore erzielten die Obrigheimer Offensivkünstler bereits und diese wollen Markus Runkel und Steffen Kaufmann nun im Derby bändigen und endlich den ersten Sieg gegen die Nachbarn einfahren.

FuPa-Tipp: 1:4


Spfr. Haßmersheim - VfR Fahrenbach (So 15:00)
Wollen sich die Fahrenbacher auch auf lange Sicht oben festbeißen, dann muss endlich ein Riegel vors Fahrenbacher Gehäuse. Bisher fing man sich in jedem Ligaspiel mindestens zwei Gegentore. Wie vernagelt ist bisweilen oft das Tor für die Spfr. Haßmersheim. Die Offensive der Sportfreunde kommt, trotz der Rückkehr von Torjäger Seref Özer, noch nicht so richtig ins Rollen. Erst sechs Treffer stehen zu Buche. Ihren zweiten Saisonsieg will sich die Ohlhauser-Elf jetzt am Sonntag im Heimspiel gegen den VfR Fahrenbach holen.

FuPa-Tipp: 2:1

SG Auerbach - FC Binau (So 15:00)
395 Minuten hielt die gegentorlose Zeit bei der Pajaziti-Elf, doch dann kam Belmin Saljic vom FC Mosbach und überwand zum ersten Mal Christian Zimmer im SG-Tor. Gegen Binau soll die Null nun wieder stehen und der nächste Heimsieg her. Die Gäste aus Binau wollen an die gute Leistung aus dem letzten Auswärtsspiel in Waldmühlbach anknüpfen und auch gegen die SGA den Laden hinten dicht halten.

FuPa-Tipp: 1:0

SV Dielbach - SpVgg Rittersbach (So 15:00)
Nach der Niederlage gegen Muckental am ersten Spieltag ging es steil nach oben für die Lang-Elf. Seit vier Spielen ist man ungeschlagen und schoss sich bis auf Tabellenplatz zwei. Mit dem munteren Tore schießen soll es nun am Sonntag auch gegen den SV Dielbach weitergehen. Dort hat man damit so seine liebe Not. Erst fünf Treffer gelangen der Krahl-Elf in den bisherigen fünf Ligaspielen. Zumindest die Statistik spricht für den SV Dielbach. In den letzten vier Duellen mit den Elztälern gab es keine einzige Niederlage. Allerdings auch nur einen Sieg.

FuPa-Tipp: 1:3
Aufrufe: 17.9.2015, 16:00 Uhr
FuPa MosbachAutor

Verlinkte Inhalte