Vor 400 Zuschauern jubelten am Ende die Gäste aus Barbing. Geisling steigt hingegen ab.
Vor 400 Zuschauern jubelten am Ende die Gäste aus Barbing. Geisling steigt hingegen ab. – Foto: Markus Schmautz

Drama in Geisling mit vier Platzverweisen und Last-Minute-Knock-Out

Entscheidungsspiel um Vizemeisterschaft kommenden Samstag um 15 Uhr in Sanding

Der TV Geisling (24) brachte einen 2:0- und einen 3:1-Vorsprung gegen Barbing nicht über die Runden und musste sich mit einem 3:3 vor 400 Zuschauern begnügen. Damit steht Geisling als zweiter Absteiger neben Bach II fest. Barbing (25) hingegen bleibt direkt drin. Am kommenden Samstag um 15 Uhr in Sanding steigt das Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft zwischen Mintraching (55) und Oberndorf/Matting (55). Der Sieger kehrt in die Kreisliga zurück, da die Relegation in diesem Jahr entfällt, weil aus der Bezirksliga keine einzige Mannschaft aus dem Fußballkreis Regensburg absteigt. Meister Oberhinkofen musste nicht mehr eingreifen, weil der Letzte Bach II keine Mannschaft stellen konnte.

Mintraching – Bernhardswald 4:0

Schiedsrichter: Stephan Steinberger. Tore: 1:0 Johannes Gerl (15.), 2:0 Tobias Schmidt (22), 3:0 Sebastian Nierer (76.), 4:0 Toni Kögel (79.). Mintraching (55) gewann souverän und bestreitet kommenden Samstag in Sanding das Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft gegen Oberndorf/Matting. Der Sieger steigt direkt auf, der Verlierer bleibt in der Kreisklasse. In Mintraching verabschiedete sich Trainer Günther Jurkat. Sein Nachfolger wird Richard Warlimont, der zuvor Kareth II und Ramspau gecoacht hat. „Wir traten mit zwei AH-Spielern und drei Jungs, die bereits 90 Minuten in der Reserve in den Knochen hatten, an. Der Sieg der Hausherren war hochverdient, aber im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir in den letzten 90 Minuten der Saison noch das Beste daraus gemacht“, berichtet Günther Jurkat. „Wir haben die Pflichtaufgabe gelöst. Gegen einen tief stehenden Gegner haben wir zumindest teilweise guten Fußball gezeigt. Der Dreier war hoch verdient. Da der Vizemeister nun direkt aufsteigen darf, ist es umso ärgerlicher, dass wir so manchen Punkt leichtfertig haben liegen lassen“, erläutert FC-Trainer Frank Wild.

Oberndorf/Matting – Pfatter 3:0

Schiedsrichter: Besim Hisenaj. Tore: 1:0 Maximilian Weinzierl (42.), 2:0 Christoph Reichl (61.), 3:0 Mario Trübswetter (90.). Oberndorf/Matting (55) gab sich keine Blöße und gewann das Duell gegen Pfatter (29). Kommenden Samstag steht das Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft gegen Mintraching an. Nur der Sieger kehrt in die Kreisliga zurück.

Aufhausen – Labertal 4:1

Schiedsrichter: Jürgen Jaenke. Tore: 1:0 Philipp Jann (42. Elfmeter), 2:0 Marcel Stegner (51.), 3:0 Marcel Stegner (75.), 4:0 Matthias Amring (85.), 4:1 Thomas Wanninger (87.). Aufhausen (29) tütete den Liga-Verbleib mit einem Derbysieg gegen den FC Labertal (36) ein. Das erste Tor gelang Spielertrainer Philipp Jann, der gestern Hochzeit feiern durfte.

Peising/Bad Abbach II – Alteglofsheim 3:1

Schiedsrichter: Alfons Weigert. Tore: 1:0 Moritz Gessner (5.), 2:0 Florian Brandl (52.), 2:1 Lukas Pander (64.), 3:1 Paul Mißlbeck (84.); Gelb-Rot: Robert Coman (90. Alteglofsheim). Zehn Punkte aus den letzten vier Saisonspielen sicherte sich die SG Peising/Bad Abbach II. Mit 30 Punkten ist der Klassenerhalt eingetütet. Alteglofsheim (33) holte in der Rückrunde nur elf Zähler. „Wir sind froh, dass die Saison vorbei ist. Durch die vielen Ausfälle sind wir aktuell nicht konkurrenzfähig“, so TSV-Trainer Manuel Lublow.

Geisling – Barbing 3:3

Schiedsrichter: Andreas Leykauf. Tore: 1:0 Franz Weigel (23.),2:0 Manuel Ostermeier (30.), 2:1 Daniel Guerrero (32. Elfmeter), 3:1 Elias Rauscher (73.), 3:2 Tobias Zellmer (90.), 3:3 Felix Thiebel (90.+2); Gelb-Rot: Christian Walzer (81. Barbing), Max Koch (82. Geisling); Rot: Tobias Zellmer (90.+4 Barbing), Manuel Ostermeier (90.+4 Geisling). Der TV Barbing (25) hat nach dem Last-Minute-Sieg in der Nachspielzeit den Liga-Verbleib gepackt, weil die Relegation entfällt. Geisling (24) hingegen muss nach dem Punktverlust direkt in die A-Klasse zurück.

Moosham – Tegernheim II 0:0

Schiedsrichter: Martin Winkler. Tore: Fehlanzeige. Moosham (41) beendet die Saison auf dem fünften Rang, Tegernheim II (43) bleibt Vierter im Endklassement. „Das Spiel war in Ordnung. Wir hatten die besseren Chancen und hätten meiner Meinung nach zwei Elfmeter bekommen müssen. Ich bin mit der Saison und dem vierten Platz sehr zufrieden. Darauf können wir aufbauen“, erklärt FCT-Coach Basti Greiner. „Tegernheim hatte mehr vom Spiel und war spielerisch besser. Wir hatten durch Jäger und Bründl die besseren Chancen. Am Ende ein 0:0 der besseren Sorte“, lautete das Resümee von SVM-Trainer Tobias Peter.

Aufrufe: 015.5.2022, 21:51 Uhr
Markus SchmautzAutor