Zornheim II verlangt Lörzweiler alles ab

Tabellenzweiter der B-Klasse Ost II gewinnt am Ende 3:1 gegen das Schlusslicht +++ Mommenheim II hat bei Schlagabtausch gegen Oppenheim II die Nase vorne +++ Dienheim siegt, Laubenheim und Selzen spielen remis

Ganz entspannt konnte sich der Ligaprimus der B-Klasse Mainz-Bingen Ost II, der 1. FC Schwabsburg, am Wochenende zurücklehnen und sich die anderen Spiele anschauen. Die Verfolger aus Lörzweiler und Mommenheim II gewannen ihre Duelle mit Zornheim respektive Oppenheim II. Zudem siegreich waren die Sportfreunde Dienheim in Uelversheim. Laubenheim und Selzen teilten sich dagegen die Punkte.

Laubenheim
2:2
Selzen
Die Alemannia konnte erst spät durch einen Treffer von Leif Mai (82.) die zahlenmäßige Überlegenheit, eine gelb-rote Karte für Leon Reiner Nuber von der Spvgg. Selzen in der 59. Spielminute war vorausgegangen, noch ausnutzen und den 1:2-Pausenrückstand in ein Unentschieden ummünzen. Eine Punkteteilung die beiden Mannschaften im Aufstiegsrennen nicht wirklich weiterhilft, zumal der TSV Mommenheim II dadurch an beiden Teams in der Tabelle vorbeiziehen konnte. Tore: 1:0 Sandro Pizzaleo (13.), 1:1 Marcel Ullmer (22.), 1:2 Maximilian Zeringer (41.), 2:2 Leif Mai (82.).

Mommenheim II
4:3
Oppenheim II
100 Zuschauer verfolgten eine turbulente Schlussphase. Bis zur 74. Spielminute stand es noch 1:1-Unentscheiden, ehe beide Mannschaften und insbesondere Amin Ouachchen auf Mommenheimer und Sascha Schwarz auf Oppenheimer Seite mit je zwei Toren aufdrehten. Sieben Tore gab es am Ende zu bestaunen. Vier vom TSV und drei vom FSV. Tore: 0:1 Joel Palmarola Ginesta (18.), 1:1 Justin David McCoy (45.+2), 2:1 Leonard Oster (74.), 2:2, 4:3 Sascha Schwarz (78., 90.+2), 3:2, 4:2 Amin Ouachchen (83., 90.).

Uelversheim
1:3
Dienheim
Die Dienheimer gingen bereits nach 180 Sekunden durch einen souverän verwandelten Elfmeter von Daniel dos Santos Marques in Front. Danach hatte allerdings der TSV das Heft des Handelns in der Hand. „70 % Ballbesitz und wir waren am Drücker“, so die Einschätzung von TSV-Coach Daniel Küting. Maximilian Prieß, der kurz zuvor eingewechselt wurde, erhöhte nach der Halbzeitpause nach einem Querschläger im TSV-Abwehrverbund auf 2:0 für die Gäste. Tobias Zimmermann (58.) ließ für den TSV nochmal Hoffnung aufkommen, doch Rico Spampinato (87.) setze dem Hoffen ein Ende. Küting beklagt derweil eine Verletzungsmisere. „Elf, zwölf Spieler der ersten Mannschaft fehlen“, so der Trainer, der die Ausfälle mit Spielern aus der zweiten Garde und über „Kampf- und Laufbereitschaft“ auffangen möchte. Tore: 0:1 Daniel dos Santos Marques (3., FE), 0:2 Maximilian Prieß (46.), 1:2 Tobias Zimmermann (58.), 1:3 Rico Spampinato (87.).

Lörzweiler
3:1
Zornheim II
Gegen Tabellenschlusslicht TSV Zornheim II tat sich der Tabellenzweite aus Lörzweiler anfangs besonders schwer und geriet in der 14. Minute durch Jannis Brühl sogar in Rückstand. Den Ausgleich schoss Mike Kraft zwar schon vier Minuten später, jedoch ließ die Führung durch Stefan Zimmermann bis zur 52. Spielminute auf sich warten. David Kraft machte in der Minute 65 den Deckel für die Gastgeber drauf. Tore: 0:1 Jannis Brühl (14.), 1:1 Mike Kraft (18.), 2:1 Stefan Zimmermann (52.), 3:1 David Kraft (65.).

Aufrufe: 021.9.2021, 10:30 Uhr
Thomas MirkesAutor

Verlinkte Inhalte