2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Benjamin Gaudig
Benjamin Gaudig – Foto: Wolfgang Scheu

FC Löffingen gewinnt das Nachholspiel leicht und locker

Die Rot-Weißen beenden damit ihre Negatuvserie

Der FC Löffingen gewinnt gegen Schlusslicht FC Bad Dürrheim mit 5:0 und beendet damit seine jüngste Negativserie. Routinier Benjamin Gaudig trifft doppelt.

Dieser Sieg war eingeplant und tat dennoch ganz besonders gut. In den vergangenen vier Spielen ging der FC Löffingen leer aus und rutschte in der Tabelle weit nach hinten. Nach dem deutlichen Erfolg gegen den FC Bad Dürrheim rückte die Mannschaft von Trainer Fabian Niederprüm wieder auf Rang neun vor. Die Salinenstädter waren allerdings einmal mehr kaum konkurrenzfähig und halten die Rote Laterne weiter fest in ihren Händen.

Die Hausherren gingen nach einer Viertelstunde durch Adrian Vaclavik in Führung. Nur zehn Minuten später erhöhte Benjamin Gaudig auf 2:0. Damit war der Torhunger des Altmeisters noch nicht gestillt, denn in der 34. Minute sorgte er für das vorentscheidende 3:0. Nach der Pause machte Florian Isele mit dem vierten Treffer den Sack zu, David Baumann sorgte für den 5:0-Endstand. „Mein Team hat es richtig gut gemacht“, strahlte Löffingens Trainer Fabian Niederprüm. „Wir hatten viel Ballbesitz, haben gut gepresst.“ Nun geht es am Samstag zum Derby nach Furtwangen. „Darauf freuen wir uns“, so der FCL-Coach. stek

Aufrufe: 016.11.2023, 09:30 Uhr
Stefan Kech (BZ)Autor