Symbolfoto: Pötter
Symbolfoto: Pötter

Dreifacher Hatzfeld entscheidet Spitzenspiel

Brachthausen setzt sich in Oberelspe durch - Albaum zeigt Reaktion - Vatanspor siegt gegen Heggen II

SG Serkenrode / SV Fretter II - SV Maumke 1:0
Maumkes Lars Kaiser erzielt bei der Rerserve Serkenrodes den goldenen Treffer des Tages und ist trotzdem der große Unglücksrabe. Denn er traf in der 79. Minute ins eigene Tor und entschied so ein ausgeglichenes Spiel zu Gunsten der Gastgeber. So kassiert Maumke die dritte Niederlage in Serie und bleibt weiter bei drei Punkten stehen, während Serkenrodes Zweite nach dem ersten Saisonsieg in der Tabelle an den Maumkern vorbeizieht.


Schiedsrichter: Dedo Arapovic
Tore: 1:0 (79. Eigentor)


SG SSV Kirschv. / SF Bonzel II - RW Ostentrop-Schönholthausen II 3:1
Im Duell der Reservemannschaften aus Kirchveichede und Ostentrop setzten sich die Gastgeber mit 3:1 durch. Dabei waren die Kirchveischeder vor allem in der ersten Halbzeit überlegen. Tim Dröge hatte die Hausherren auf die Siegerstraße geführt (17.), ehe Michael Hüttenschmidt nachlegte - einmal vor dem Pausenpfiff (42.) und einmal danach (65.). Der Ostentroper Anschlusstreffer von Lars Schulte (74.) kam allerdings zu spät, um noch etwas an der Niederlage zu ändern. Kirchveischedes zweite Welle ist damit auch im vierten Spiel ungeschlagen, wohingegen Ostentrops Reserve mit einem Punkt aus vier Spielen das Tabellenende ziert.


Schiedsrichter: Jan Fox
Tore: 1:0 Tim Dröge (17.), 2:0 Michael Hüttenschmidt (42.), 3:0 Michael Hüttenschmidt (65.), 3:1 Lars Schulte (74.)


SV Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück II - SV Trockenbrück 4:2
Die zweite Garde aus Lennestadt/Grevenbrück streicht die ersten drei Punkte ein! Gegen Trockenbrück zogen die Gastgeber schnell davon und spielten dank Dejan Zdravkovic (25.) und Daniel Martel (41.) eine 2:0-Führung zur Halbzeit heraus. Zwar legte Maximilian Blöink in der 48. Minute nochmal nach, aber in der Folge agierten die Hausherren behäbig und ließen Trockenbrück herankommen. Jens-Dennis Oest (64.) und Sascha Schulte (65.) hatten auf 3:2 verkürzt. Diese Nachlässigkeit wurde jedoch nicht bestraft, vielmehr konnte Martel mit dem 4:2 in der 78. Minute den Sack zuschnüren.

Schiedsrichter: Stephan Hinz
Tore: 1:0 Dejan Zdravkovic (25.), 2:0 Daniel Martel (41.), 3:0 Maximilian Blöink (48.), 3:1 Jens-Dennis Oest (64.), 3:2 Sascha Schulte (65.), 4:2 Daniel Martel (78.)


SG SF Albaum / VfL Heinsbe. - TuS Halberbracht 3:1
Albaum/Heinsberg zeigt nach der ersten Saisonniederlage von letztem Sonntag eine gute Reaktion und meldet sich mit einem 3:1-Sieg gegen Halberbracht im Rennen um Platz eins zurück. Michael Autsch gab mit dm Führungstreffer in der 29. Minute die Richtung an. Nach dem Ausgleich durch Arthur Nawrath (43.) fanden die Albaumer in der zweiten Halbzeit wieder in die Spur zurück: Marvin Büdenbender (51.) und Jonas Sellmann (83.) konnten die Partie noch zu Gunsten der Hausherren drehen. Nächste Woche in Heggen kann Albaum dann nutzen, um nach Punkten mit Brachthausen gleichzuziehen, während Halberbracht die noch ungeschlagenen Kirchveischeder empfängt.


Schiedsrichter: Marco Stosik
Tore: 1:0 Michael Autsch (29.), 1:1 Arthur Nawrath (43.), 2:1 Marvin Büdenbender (51.), 3:1 Jonas Sellmann (83.)


Vatanspor Meggen - SV Heggen II 5:2
Vatanspor Meggen schickte Heggens Reserve derweil mit einer Niederlage und mit fünf Gegentoren im Gepäck nach Hause. Direkt nach Anpfiff kam es Schlag auf Schlag: Salih Köseoglu schoss zur Meggener Führung ein (3.), Steffen Bölker glich für Heggen aus (5.) und Cüneyt Caliktas brachte erneut Meggen in Front (9.). Der Torreigen der ersten fünf Minuten wurde erst in der zweiten Halbzeit fortgesetzt, als Koseöglu (56.), Kemal Kiymaz (72.) und erneut Köseoglu (75.) per Strafstoß das Ergebnis in die Höhe schraubten. Heggens Reserve war geschlagen, Steffen Bölkers zweiter Treffer war nur noch Ergebniskosmetik (76.).


Schiedsrichter: Andreas Becker
Tore: 1:0 Salih Köseoglu (3.), 1:1 Steffen Bölker (5.), 2:1 Cüneyt Celiktas (9.), 3:1 Salih Köseoglu (56.), 4:1 Kemal Kiymaz (72.), 5:1 Salih Köseoglu (75. Foulelfmeter), 5:2 Steffen Bölker (76.)




SV Brachthausen/Wirme - SV Oberelspe 4:2
Im Topspiel des fünften Spieltags trafen Brachthausen und Oberelspe aufeinander. Beide Mannschaften waren ungeschlagen, wobei Oberelspe ein Unentschieden hinnehmen musste, während Brachthausen immer als Sieger vom Platz ging. Entscheiden war die 68. Minute, denn in dieser brachte der Brachthausener Trainer, Zorislav Jorijic, Jannik Hatzfeld für Arber Recica. Dieser spielte großartig auf und entschied mit einem lupenreinen Hattrick das Spiel (77./88./89.). Der spielende Geschäftsführer Brachthausens, Marco Jung, bekräftige das "glückliche Händchen" des Trainers: "Jannik stand immer goldrichtig und hat uns den Weg für den Sieg geebnet.". Vor Hatzfelds Einwechslung stand aber ein 1:1 zu Buche. Pascal Ehlers hatte in der 19. Minute den Führungstreffer von Marco Jung erwidert. Dennoch ging in der Folge, so Jung, das "Spiel nur in eine Richtung, auf das Oberelsper Tor". Aus dem Chancenplus konnten die Brachthausener aber keinen Nutzen ziehen: "Entweder wurde durch Oberelspe geklärt oder nicht genau genug zu Ende gespielt." Christopher Sopart netzte für Oberelspe nochmal zum 4:2 ein, aber da war die letzte Minute bereits angelaufen (90.). Marco Jung betonte aber, dass "Oberelspe kämpferisch und diszipliniert dagegengehalten" habe. Allerdings lief Jannik Hatzfeld in den schwarz-gelben Farben auf...

Schiedsrichter: Leonhard Dahlke
Tore: 1:0 Marco Jung (7.), 1:1 Pascal Ehlers (19.), 2:1 Jannik Hatzfeld (77.), 3:1 Jannik Hatzfeld (88.), 4:1 Jannik Hatzfeld (89.), 4:2 Christopher Sopart (90. Foulelfmeter)

Aufrufe: 024.9.2017, 20:33 Uhr
klugAutor