Michael Echter will seine Spieler fit halten und Gutes tun.
Michael Echter will seine Spieler fit halten und Gutes tun. – Foto: Martin Regler 

FC Hofstetten: Fitness mit Gemeinwohl verknüpfen

Corona-Challenge

Der FC Hofstetten veranstaltet innerhalb seiner drei Mannschaften eine Challenge. Neben der eigenen Fitness soll eine Spendenaktion im Vordergrund stehen.

Hofstetten - Wann der Amateursport endlich wieder stattfinden kann, steht weiterhin in den Sternen. In einer Zeit ohne Mannschaftstraining, fällt es den meisten Fußballer schwer sich fit zu halten.

FC Hofstetten: Laufchallenge um fit zu bleiben

Der FC Hofstetten hat sich deshalb eine kleine Challenge einfallen lassen. Aufgeteilt in drei Teams, treten die Hofstettener gegeneinander an - Die Herrenmannschaft, die Damenmannschaft und eine Mannschaft bestehend aus Trainern und Kapitänen. Die Jungs und Mädels gehen dabei alleine laufen und sammeln somit Kilometer um Kilometer für ihr jeweiliges Team.

Spende an „We kick Corona“

Da alle drei Mannschaften ziemlich fleißig bei der Sache sind, hat sich Michael Echter, Coach des FC Hofstetten, etwas besonderes einfallen lassen. Neben dem Fitnessgedanken soll auch der wohltätige Zweck mehr in den Vordergrund rücken. So spenden die Teams pro gelaufenem Kilometer einen Cent an die Kampagne „We kick Corona“, die von Leon Goretzka und Joshua Kimmich ins Leben gerufen wurde. Die Teams würden sich über jede weitere Unterstützung freuen.

Aufrufe: 04.2.2021, 15:29 Uhr
Weilheimer Tagblatt / Fussball Vorort FuPa OberbayAutor

Verlinkte Inhalte