Weiter im Ligapokal vertreten sind Pascal Scialdone (im gelben Trikot) und die DJK Ottenhofen.  
Weiter im Ligapokal vertreten sind Pascal Scialdone (im gelben Trikot) und die DJK Ottenhofen.   – Foto: Christian Riedel

Ligapokal: Erdinger Vereine fürchten Wettbewerbsverzerrung 

Unmut bei den Verantwortlichen

Am 6. März soll der Ligapokal starten und am Osterwochenende entschieden sein. Nicht alle Vereine sind froh darüber, auch nicht der Spielleiter.

Erding Der Spielbetrieb im Ligapokal des Kreises Donau/Isar wird weitergehen, allerdings nicht – wie von Kreis-Chef Florian Riepl erhofft – erst nach der Punktrunde. Vielmehr soll der Wettbewerb bereits am 6. März beginnen und am Ostermontag beendet sein. Eine Terminierung, über die nicht alle Vereine begeistert sind – zumal die Teams, die bereits ausgeschieden sind, erst Ende März wieder im Einsatz sind. Und es gibt noch ein ganz dickes Problem: „Was macht eine Mannschaft, die am 5. April durch den Sieg im Ligapokal aufgestiegen ist, dann in der Punktrunde? Welchen Anreiz hat sie noch?“, fragt Walpertskirchens Trainer Sepp Heilmaier. Eine Wettbewerbsverzerrung befürchtet Thomas Rademacher (TSV Wartenberg), falls eben jener Aufsteiger fortan in der Punktrunde seine Zweite mit Spielern aus der Ersten füttere.

Kreisspielleiter Ludwig Schmitt kennt diese Bedenken – und teilt sie auch. „Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir beide Wettbewerbe zeitgleich hätten laufen lassen können. Aber wir müssen nach Ostern die Ligapokalsieger liefern.“ Das sei Vorgabe des Verbands. Der Hintergrund: Der BFV veranstaltet auch noch den von Lotto Bayern gesponserten Totopokal. Der soll am 21. April beginnen, und daran beteiligen sich eben die Verlierer der jeweiligen Ligapokal-Endspiele. Ungewohnt ist natürlich die Quotientenregelung, die im Vergleich zu den üblichen Tabellen, die auf den meisten Ergebnis-Portalen abgebildet wurden, einige Veränderungen bringt. Kurioses Beispiel in der B-Klassen-Gruppe 7. Dort würde nach gewohnter Punkteregelung der FC Erding 2 mit sechs Zählern aus drei Spielen die Tabelle anführen. Durch die Quotientenregelung stehen Aspis Taufkirchen 2 und Türk Gücü Erding 2 mit jeweils drei Punkten aus einem Spiel vorbei und belegen dadurch die Plätze eins und zwei. Eine ungewohnte Auswertungsmethode für die Fans, die laut Kreisspielleiter Ludwig Schmidt im Sommer aber ohne Einspruch von den Teilnehmern akzeptiert worden war. Anbei ein Überblick, wie es in den jeweiligen Ligapokal-Klassen weitergeht.

Kreisliga: Sechs Erdinger Teams im Achtelfinale

Die Vorrunde wird abgebrochen, alle nicht gespielten Spiele entfallen ersatzlos. Damit sind 40,48 Prozent der Vorrundenspiele in der Wertung. Der Ligapokal der Spielklassenebene Kreisliga wird in 2021 mit dem Achtelfinale und somit 16 Mannschaften fortgesetzt. Für das Achtelfinale qualifizieren sich die Tabellenplätze eins und zwei aus allen sieben Gruppen sowie die beiden besten Tabellendritten. Das sind ausgerechnet die beiden Erdinger Vertreter TSV Wartenberg und SC Kirchasch. Außerdem sind der FC Langengeisling, der FC Eitting, der SV Wörth und die BSG Taufkirchen dabi. Die Reihung der Mannschaften in den Tabellen wurde über die Quotientenregel erstellt.

Das Achtelfinale, das am 6./7. März 2021 ausgetragen werden soll, wird im einfachen K.o-System ausgetragen. Bei Unentschieden nach 90 Minuten erfolgt ein Elfmeterschießen, es gibt keine Verlängerung. Die Tabellenersten und der beste Tabellenzweite aller Vorrundengruppen haben im Achtelfinale Heimrecht. Viertel- und Halbfinale erfolgen an den beiden Wochenenden darauf. Das Finale ist für Ostermontag, 5. April 2021, geplant. Der Sieger des Finales steigt in die Bezirksliga auf, der Verlierer spielt um den Einzug ins Totopokalfinale und ist erster Nachrücker. Muss der Ligapokal abgebrochen werden, entfällt der Aufstiegsplatz.

Kreisklasse: Die letzte Chance für Türkgücü Erding

52,83 Prozent der Vorrundenspiele wurden bisher bestritten. Die restlichen entfallen. Die Wertung der Tabellen erfolg analog der Kreisliga. Die Zwischenrunde mit 32 Vereinen wird gestrichen. Für das Achtelfinale qualifizieren sich alle elf Tabellenersten sowie die fünf besten Tabellenzweiten über alle Gruppen. Die acht Tabellenersten mit den acht besten Quotienten haben Heimrecht. Der Sieger des Finales steigt in die Kreisliga auf.

„Gilt das auch für uns?“, fragte Benji Tas nach. Er ist Spielertrainer vom FC Türkgücü Erding, dessen Abstieg in die A-Klasse so gut wie sicher feststeht. Wer in der Punktrunde absteigt, könne andererseits nicht durch den Ligapokal nicht in die Kreisliga aufsteigen, erklärt Kreisspielleiter Schmitt. Aber: „Der Ligapokalsieger kann seinen Abstieg verhindern, das steht so in Durchführungsbestimmungen.“ Noch ist Türkgücü also nicht verloren. Apropos verloren: Der unterlegene Finalist spielt um den Einzug ins Totopokalfinale 2021 und ist erster Nachrücker. Neben Türk Gücü vertreten noch der FC Moosininning 2, der FC Finsing 2 und der SC Moosen den Erdinger Landkreis.

A-Klasse: Isen muss als Tabellenerster ins Entscheidungsspiel

52,73 Prozent der Vorrundenspiele wurden ausgetragen, alle weiteren werden ersatzlos gestrichen, ebenfalls die Zwischenrunde mit 32 Vereinen. Für das Achtelfinale qualifizieren sich die 14 besten Tabellenersten mit dem besten Quotienten über alle Gruppen. Die zwei weiteren Plätze ermitteln der 15-beste Tabellenerste gegen den 18.-besten sowie der 16.-Beste gegen den 17-Besten. Das Achtelfinale wird am 13./14. März ausgetragen. Die Tabellenersten mit den acht besten Quotienten haben Heimrecht. Zuvor finden noch die Entscheidungsspiele zwischen Irgertsheim und Massenhausen sowie zwischen dem TSV Isen und dem BC Attaching II statt. Die weiteren Termine: Viertelfinale am 20./21. März, Halbfinale am Ostersamstag, 3. April, Finale am 5. April. Der Sieger steigt in die Kreisklasse auf, der Verlierer des Finales spielt um den Einzug ins Totopokalfinale 2021 und ist erster Nachrücker. Für den Landkreis sind der SVE Berglern, die SG Reichenkirchen und die DJK Ottenhofen noch im Rennen.

B-Klasse: Türkgücü 2 landet vor den drei Stadtrivalen

Exakt die Hälfte der Vorrundenspiele wurde ausgetragen, alle weiteren entfallen. Für das Achtelfinale qualifizieren sich alle neun Tabellenersten sowie die sieben besten Tabellenzweiten über alle Gruppen. Die Spieltermine sind analog zur A-Klasse. Der Sieger des Finales steigt in die A-Klasse auf, der Verlierer ist erster Nachrücker. Neben Türk Gücü 2 und Aspis 2 sind auch noch die Zweiten Mannschaften aus Wörth und Wartenberg vertreten.

C-Klasse: TuS Oberding mit zwei Teams im Achtelfinale

54,67 Prozent der Vorrundenspiele fließen in die Tabellenwertung. Auch hier erfolgt die Reihung der Mannschaften in den Tabellen über die Quotientenregel. Für das Achtelfinale (13./14. März) qualifizieren sich die Tabellenplätze eins und zwei aus allen sechs Gruppen, sowie die vier besten Tabellendritten über alle sechs Gruppen. Die sechs Tabellenersten und die zwei besten Tabellenzweiten aller Vorrundengruppen haben im Achtelfinale Heimrecht. Der Sieger des Finales (5. April 2021) steigt in die B-Klasse auf, der Verlierer ist erster Nachrücker. Der bessere Halbfinal-Verlierer ist zweiter, der schlechtere dritter Nachrücker. Bei Gleichheit entscheidet der bessere Quotient aus der Vorrunde, ist dieser gleich, wird gelost. Der TuS Oberding ist gleich mit zwei Mannschaften vertreten. Außerdem dabei: Der TSV St. Wolfgang 2 und Hörgersdorf 2.

Tabellen mit Erdinger Teams

Ligapokal KL Grp 6

Verein

Sp

Tore

Quotient

1.

FC Langengeisling

3

9:

1

2,33

2.

FC Spfr. Eitting

3

7:

4

1,67

3.

TSV Wartenberg

3

7:

6

1,33

4.

TSV 1862 Erding

3

1:

13

0,00

Ligapokal KL Grp 7

1.

SV Wörth

2

3:

2

2,00

2.

BSG Taufkirchen

2

5:

4

1,50

3.

SC Kirchasch

2

2:

2

1,50

4.

FC Lengdorf

2

4:

6

0,50

Ligapokal KK Grp 9

1.

FC Moosinning II

3

7:

3

2,33

2.

FC Neufahrn

2

3:

4

1,50

3.

SV Eichenried

3

5:

4

1,33

4.

Hallbergmoos II

3

3:

2

1,33

5.

TuS Oberding

3

2:

7

0,33

Ligapokal KK Grp 10

1.

FC Finsing II

1

3:

0

3,00

2.

Türk Gücü Erding

3

7:

5

2,00

3.

Klettham-Erding

2

6:

5

1,50

4.

FC Forstern

1

0:

0

1,00

5.

SV Buch/Buchraain

3

4:

10

0,33

Ligapokal KK Grp 11

1.

SC Moosen/Vils

2

11:

3

3,00

2.

Aspis Taufkirchen

2

2:

1

2,00

3.

FC Hörgersdorf

2

2:

8

0,50

4.

SV Walpertskirchen

1

0:

1

0,00

5.

FC Hohenpolding

1

2:

4

0,00

Ligapokal AK Grp 14

1.

BC Attaching II

2

5:

1

2,00

2.

Hallbergmoos II

3

6:

7

2,00

3.

Langengeisling II

2

2:

3

1,50

4.

FC Spfr. Eitting II

2

1:

2

0,50

5.

FC Spfr. Schwaig II

1

2:

3

0,00

Ligapokal AK Grp 15

1.

SV Berglern

3

11:

3

3,00

2.

Langenpreising

3

5:

4

2,00

3.

Eichenkofen

1

1:

2

0,00

4.

SC Oberhummel

2

2:

6

0,00

5.

FSV Steinkirchen II

1

0:

4

0,00

Ligapokal AK Grp 16

1.

SG Reichenkirchen

3

11:

3

3,00

2.

SC Moosen/Vils II

1

2:

1

3,00

3.

FSV Steinkirchen

2

4:

2

2,00

4.

FC Inning a-H.

3

5:

6

1,33

5.

FC Fraunberg

1

1:

4

0,00

6.

BSG Taufkirchen II

4

3:

10

0,00

Ligapokal AK Grp 17

1.

DJK Ottenhofen

4

10:

4

2,50

2.

SpVgg Altenerding

4

13:

3

1,75

3.

SpVgg Neuching

2

1:

2

1,50

4.

FC Moosinning III

3

4:

12

1,00

5.

FC Forstern II

2

2:

3

0,50

6.

SV Hörlkofen

3

3:

9

0,33

Ligapokal AK Grp 18

1.

TSV Isen

2

7:

3

2,00

2.

TSV St. Wolfgang

2

5:

2

2,00

3.

TSV Dorfen II

2

6:

4

1,50

4.

TSV Grüntegernbach

2

3:

5

1,50

5.

FC Lengdorf II

2

4:

11

0,00

Ligapokal BK Grp 7

1.

Aspis Taufkirchen II

1

4:

2

3,00

2.

Türkgücü Erding II

1

2:

0

3,00

3.

TSV 1862 Erding II

3

9:

5

2,00

4.

Altenerding II

3

4:

6

1,00

5.

Klettham-Erding II

2

4:

10

0,00

Ligapokal BK Grp 8

1.

TSV Wartenberg II

1

5:

1

3,00

2.

SV Langenbach

1

6:

5

3,00

3.

FC Wang

0

0:

0

####

4.

SVE. Berglern II

2

6:

11

0,00

5.

Langenpreising II

0

0:

0

####

Ligapokal BK Grp 9

1.

SV Wörth II

3

19:

7

3,00

2.

Walpertskirchen II

2

5:

5

1,50

3.

SV Eichenried II

3

4:

6

1,00

4.

DJK Ottenhofen II

1

1:

2

0,00

5.

SC Kirchasch II

2

1:

10

0,00

6.

FC Finsing III zg.

1

0:

0

0,00

Ligapokal CK Grp 5

1.

Vatansp. Freising II

3

14:

1

3,00

2.

FC Mintraching II

3

5:

8

2,00

3.

TuS Oberding III

3

7:

7

1,00

4.

SV Langenbach II

2

4:

5

0,50

5.

SV Dietersheim II

2

2:

4

0,50

6.

VfR Haag/Amper II

3

5:

12

0,33

Ligapokal CK Grp 6

1.

St. Wolfgang II

3

19:

2

3,00

2.

TuS Oberding II

2

7:

1

3,00

3.

FC Hörgersdorf II

3

14:

3

2,00

4.

SpVgg Neuching II

2

3:

5

1,50

5.

FC Inning a.Holz II

3

1:

11

0,00

6.

SV Hörlkofen II

3

2:

24

0,00

Aufrufe: 08.12.2020, 08:48 Uhr
Erdinger Anzeiger / Dieter PriglmeirAutor

Verlinkte Inhalte