F: Seiter
F: Seiter

Ötigheim siegt im Spitzenspiel gegen Iffezheim mit 3:1

Sandweier siegt ebenfalls | Hörden nur 2:2 | Forbach schlägt Gaggenau

Der FV Ötigheim und der FV Sandweier sind auch nach dem dritten Spieltag weiterhin ohne Punktverlust. Der FV Hörden kam beim SV Niederbühl nur zu einem 2:2, der VFB Gaggenau verlor in Forbach. Bereits am Samstag hat der SV Au am Rhein den FC Obertsrot klar mit 4:0 bezwungen. Ausführliche Berichte folgen...

SV Au am Rhein - FC Obertsrot 4:0
Zwei frühe Treffer von Oldie Böttjer und Walter sowie zwei späte Tore von Schnurr und erneut Walter sorgten für den völlig verdienten Sieg des SV Au am Rhein gegen den FC Obertsrot. Von Gästeseite kam nahezu nichts, Au hatte zu keinem Zeitpunkt Probleme mit dem Gegner und siegte daher auch in der Höhe verdient.

Tore: 1:0 André Böttjer (3.), 2:0 Erik Walter (15.), 3:0 Marco Schnurr (79.), 4:0 Erik Walter (84.)


SV Forbach - VFB Gaggenau 2:1
Müssen wir schon am dritten Spieltag unsere Saisonprognose abändern? Der SV Forbach hat das Derby gegen Titelfavorit Gaggenau mit 2:1 gewonnen und damit den zweiten Sieg im dritten Spiel gefeiert. Christian Löbus sorgte mit seinem Treffer in der Schlussminute für den Jubel der Karcher-Elf. Die ersatzgeschwächten Gäste (u.a. fehlten Keeper Bachmeier und Stürmer Kratzmann) hingegen hinken den eigenen Ansprüchen schon früh in der Saison hinterher.

Tore: 0:1 Quoc Hinh Ung (20.), 1:1 Marcel Seidt (48.), 2:1 Christian Löbus (90.)


1. SV Mörsch II - FC Rastatt 04 0:3
Auch im Heimspiel gegen den FC Rastatt 04 gab es für den SV Mörsch II nichts zu holen. Die frühe Gästeführung durch Steven Föry konnte Neuzugang Mrkaljevic noch vor der Pause mit einem Doppelpack auf 0:3 erhöhen. Nach der Pause spielte Rastatt die Führung gekonnt runter und holte am Ende verdient den zweiten Saisonsieg.

Tore: 0:1 Steven Föry (4. Foulelfmeter), 0:2 Christian Mrkaljevic (22.), 0:3 Christian Mrkaljevic (26.)


FV Steinmauern - FC Gernsbach 5:2
Der FC Gernsbach bleibt auch nach dem dritten Spieltag ohne Sieg und Schlusslicht der Kreisliga A Nord. Im Auswärtsspiel beim stark gestarteten FV Steinmauern unterlag die Ibric-Elf am Ende mit 2:5. Das Ergebnis ist am Ende aber wohl deutlicher, als der Spielverlauf tatsächlich war. Bis zum 3:1 durch Dreifachtorschütze Nico Boos war Gernsbach voll dabei, doch danach vollendete Steinmauern vor dem Tor eiskalt.

Tore: 1:0 Marcel Wessbecher (11.), 1:1 Sebastian Dittgen (18.), 2:1 Nico Boos (27.), 3:1 Nico Boos (71.), 4:1 Nico Boos (77.), 4:2 Sebastian Dittgen (80.), 5:2 Marcel Wessbecher (90.)


FV Sandweier - FV Muggensturm 4:1
Drittes Spiel, dritter Sieg. Der FV Sandweier bleibt unter Neu-Trainer Dennis Kleehammer verlustfrei und hat auch Absteiger FV Muggensturm keine Chance gelassen. Bereits zur Pause führte Sandweier mit 3:0, mehr als der Anschlusstreffer durch Kleber kurz nach der Pause kam aber nicht mehr. Den Schlusspunkt setzte Altstar Damian Stebel.

Tore: 1:0 Valentin Mazreku (19.), 2:0 Fabian Stolzer (32.), 3:0 Denny Stoiljkovic (35.), 3:1 Samuel Kleber (51.), 4:1 Damian Stebel (86.)


FV Ötigheim - FV Iffezheim 3:1
In einem intensiven und guten Topspiel siegte der FV Ötigheim mit 3:1 gegen Vizemeister Iffezheim. In der ersten Halbzeit haben die Gäste klar dominiert und sind nach 26 Minuten durch Emrich auch verdient in Führung gegangen. In der Folgezeit hätte Iffezheim aus ihrer Dominanz eigentlich noch einen weiteren Treffer nachlegen müssen, doch mehr als die knappe Pausenführung sprang nicht bei raus. Mit Beginn der zweiten Hälfte drehte sich die Partie dann komplett und Ötigheim übernahm das Kommando. Die Folge war der Ausgleich durch Henkel und die Führung durch Gob innerhalb von fünf Minuten. Beim Ausgleich sah Gästekeeper Steiner nicht glücklich aus, der Führungstreffer druch Dennis Gob kann man der Kategorie "Sonntagsschuss" einordnen. Von diesem Doppelschlag erholten sich die Gäste nicht mehr - im Gegenteil. Ötigheim hätte bei besserer Chancenverwertung vielleicht sogar höher gewinnen können, am Ende war das 3:1 durch Wittmann sicherlich auch ein angemessenes Ergebnis. Gästetrainer Axel König war direkt nach dem Spiel natürlich enttäuscht, "aber wir müssen das akzeptieren und weiter machen. Wir haben direkt am Mittwoch im Pokal gegen Bischweier und nächsten Sonntag gegen Sandweier die Chance, es besser zu machen". Oliver Herrmann vom Tabellenführer Ötigheim sprach natürlich von "einem verdienten Sieg, weil wir besonders in der zweiten Halbzeit ein richtig gutes Spiel abgeliefert haben".

Tore: 0:1 Florian Emrich (26.), 1:1 Yannik Henkel (48.), 2:1 Dennis Gob (52.), 3:1 Marc Wittmann (83.)


Hinweis: Die Galerie aufgrund technischer Probleme ggf. von der Startseite aus öffnen.


SV Staufenberg - FV Germania Plittersdorf 1:1
Mit einem gerechten 1:1 endete die an sich schwache Partie zwischen dem SV Staufenberg und dem FV Plittersdorf. Für die Gastgeber war es das zweite Heimremis der Saison, für die Gäste nach der Niederlage in Forbach und dem Sieg gegen Niederbühl das erste Unentschieden.

Tore: 0:1 Dennis Föry (32.), 1:1 Bernhard Mahler (65.)


SV Niederbühl/Donau - FV Hörden 2:2
Gästestürmer Tobias Leopold sorgte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für den Punktgewinn des FV Hörden beim SV Niederbühl/Donau. Die stark in die Saison gestarteten Gäste waren in Hälfte 1 eigentlich nicht wirklich auf dem Platz, "erst zur zweiten Halbzeit sind wir dann aufgewacht", so Gästetrainer Chris Kühnel. Frühe erzielte das 1:1, Hiesl sorgte kurze Zeit später für die erneute Führung von Niederbühl. Und dann kam Leopold in der Nachspielzeit.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Halil Sefedini (22.), 1:1 Lukas Frühe (72.), 2:1 Simon Hiesl (80.), 2:2 Tobias Leopold (90.)

Aufrufe: 027.8.2017, 19:18 Uhr
bemAutor

Verlinkte Inhalte