Keine Spiele mehr in Frauen-Regionalliga und Oberliga

TSG Burg Gretesch und Osnabrücker SC vor längerer Pause - und unklarer Saison-Fortsetzung / Auch Oberligaspiele der Frauen abgesetzt

Die Spiele der Regionalliga Nord der Männer an diesem Wochenende sollen noch stattfinden - dagegen hat der Nord-FV die Partien der Frauen-Regionalligen sowie der Junioren-Regionalligen auch für die nächsten Tage bereits abgesagt. Somit gehen die Frauenteams der TSG Burg Gretesch und des Osnabrücker SC in eine längere Spielpause - wie es danach weitergeht, ist ungewiss. Auch in der Oberliga werden BW Hollage und DJK Schlichthorst in 2020 nicht mehr antreten.

Bekanntlich haben die Ministerpräsident*innen der Länder und die Kanzlerin am Mittwoch Mannschaftssport im Amateurbereich bis auf Weiteres für den November nicht mehr erlaubt. Dies bedeutet, dass auch alle Spiele in den Spielklassen des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) bis auf Weiteres, mindestens aber bis Ende November abgesetzt werden müssen.

Nach Abstimmung der Staffelleiter wird bereits der kommende Spieltag am 31.10./01.11.2020 in der Frauen-Regionalliga Nord sowie in den drei Junioren-Regionalligen nicht stattfinden, teilte der Nord-FV mit. Der Spieltag der Regionalliga Nord der Herren sowie der Futsal-Regionalliga Nord findet noch wie angesetzt statt.

Bis dato war geplant, dass in der Frauen-Regionalliga bis Ende November eine Vorrunde gespielt wird, nach deren Ende im Frühjahr die Teams in eine Meister- oder eine Abstiegsrunde einziehen sollen. Dieser Plan ist nun angesichts der feststehenden Fußballpause bis mindestens Ende November nicht mehr wie vorgesehen umsetzbar. Der Nord-FV teilt dazu mit: "Die Spielleiter und Ausschussvorsitzenden der betroffenen Gremien werden sich in den kommenden Tagen mit der neuen Situation auseinandersetzen und die aktuelle Lage beurteilen. Sollten Änderungen in der geplanten Durchführung bereits jetzt notwendig sein, wird dies zeitnah bekanntgegeben."

Auch in der Frauen-Oberliga sind inzwischen alle Partien des Wochenendes abgesetzt worden - somit gehen auch die Frauenteams der DJK Schlichthorst und von BW Hollage in die vorzeitige Winterpause. "Wir hätten die Partie am Wochenende auch von uns aus abgesagt wegen der Coronagefahren - nun aber hat der Verband auch alle Spiele der Frauen-Oberliga abgesetzt", sagte BWH-Trainer Meik Schwegmann.

Das Präsidium des NFV appelliert indes laut Mitteilung indes an jeden einzelnen, die Situation ernst zu nehmen. „Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation und ich möchte jeden dringend darum bitten, die Kontaktbeschränkungen zu befolgen und alles Notwendige zu tun, um die Lage zu entspannen,“ wünscht sich Präsident Günter Distelrath. „Es geht um unsere Gesundheit und um die unserer Familien. Der Fußball spielt dahingehend nur eine untergeordnete Rolle und trotzdem bin ich mir bewusst, dass die erneute Aussetzung des Spielbetriebs die Vereine hart trifft. Auch für sie ist es wesentlich, dass wir uns die nächsten Wochen diszipliniert verhalten, um möglichst schnell wieder in den Spielbetrieb einsteigen zu können.“

Aufrufe: 29.10.2020, 11:33 Uhr
Neue Osnabrücker Zeitung / Benjamin KrausAutor

Verlinkte Inhalte