1. FC Garmisch Partenkirchen Spieler
1. FC Garmisch Partenkirchen Spieler – Foto: Oliver Rabuser

Drei neue Gegner für den 1. FC Garmisch-Partenkirchen in der Landesliga

Landesliga Südwest

Der BFV hat die Einteilung der Verbandsligen für die neue Saison bekannt gegeben. Der 1. FC Garmisch Partenkirchen trifft auf drei neue Gegner in der Landesliga.

Garmisch-Partenkirchen – Kaum ist die zunächst nicht enden wollende Saison 2019/20/21 abgebrochen, wird überall der Fokus auf die nächste Spielzeit gelegt. Natürlich auch beim Bayerischen-Fußballverband. Der Spielausschuss des BFV hat nun die beiden Bayernligen Nord und Süd sowie die fünf Landesligen Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost für die Saison 21/22 eingeteilt.

Die 37 Bayernligisten gehen in einer 18er-Staffel sowie einer 19er-Liga an den Start. Die 92 Landesligisten wurden auf zwei 19er-Ligen und drei 18er-Staffeln verteilt.

1. FC Garmisch Partenkirchen weiterhin in der Landesliga Südwest

Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen wurde wie in der vergangenen Spielzeit der Landesliga Südwest zugewiesen und bekommt es mit 17 Gegnern zu tun. Drei bekannte Kontrahenten haben sich auf dem üblichen Weg per Auf- und Abstieg verabschiedet. Während der FC 1920 Gundelfingen künftig in der Bayernliga antritt, mussten der TSV Jetzendorf und die SpVgg Kaufbeuren den Weg in die Bezirksliga antreten.

Heißt gleichzeitig: Auf den 1. FC warten drei neue Mannschaften. Mit dem TSV 1861 Nördlingen hat sich ein Team zur Landesliga gesellt, dass vergangene Saison noch in der Bayernliga Süd vergeblich um den Klassenerhalt gekämpft hat. Der TSV Gersthofen hat sich in der Bezirksliga Schwaben Süd den Meistertitel gesichert. Und der SV Cosmos Aystetten errang Platz eins in der Bezirksliga Schwaben Süd.

(Patrick Hilmes)

Aufrufe: 02.6.2021, 05:38 Uhr
Patrick HilmesAutor

Verlinkte Inhalte