Jürgen Kreipl (rechts) hat seinen Posten aufgegeben und verlässt den FC Furth im Wald. Foto: Josef Wess
Jürgen Kreipl (rechts) hat seinen Posten aufgegeben und verlässt den FC Furth im Wald. Foto: Josef Wess

Furth im Wald: Kreipl verkündet Rückzug

FC-Sportvorstand Jürgen Kreipl hat sein Amt bei den Drachenstädtern aufgegeben. Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht.

Schwerer Schlag für den Bezirksligisten FC Furth im Wald: Sportvorstand und Teammanager Jürgen Kreipl hat sich bei den Drachenstädtern mit sofortiger Wirkung zurückgezogen. Das 44-jährige Further Eigengewächs engagierte sich seit 2016 in der Fußballabteilung des Ex-Landesligisten und war seit 2017 in führender Funktion.

Unter Kreipls Regie wurden die FC-Kicker 2018 Kreisliga-Meister und kehrten in die Bezirksliga zurück. Auch eine Etage höher spielte das Team auf Anhieb eine gute Rolle und erreichte Tabellenplatz sieben.

In der seit Sommer 2019 laufenden „Corona-Spielzeit“ rangiert die Truppe von Coach Petr Sima auf dem dritten Rang und durfte sich lange Zeit sogar Aufstiegshoffnungen machen. „Wir konnten die letzten Jahre viel bewegen. Was mich am meisten freut, ist, dass wir das Image des FC Furth im Wald deutlich verbessern konnten und auch für junge Spieler aus der Region eine interessante Adresse geworden sind. Der ganze Prozess war mit sehr viel Arbeit verbunden, denn wir mussten uns ein Stück weit neu erfinden“, berichtet Jürgen Kreipl, der nun aber einen überraschenden Schlussstrich gezogen hat: „Es waren sehr intensive Jahre, die enorm an die Substanz gegangen sind.

Und weiter sagt Kreipl: „Bei mir hat sich im letzten Jahr privat einiges verändert, zudem sind die Ziele und Vorstellungen des Vereins mit meinen Visionen nicht mehr zu 100 Prozent deckungsgleich. Deshalb ist es besser, das Ganze im Guten zu beenden. Mir fällt diese Entscheidung extrem schwer, weil mir der Verein sehr am Herzen liegt. Es ist auf alle Fälle ein sehr emotionaler Abschied, auch wenn das letztlich ein längerer Prozess, der schon über einige Monate ging, war. Der Zeitpunkt für eine Übergabe ist meiner Meinung nach gut, denn es herrscht Planungssicherheit für die Bezirksliga und nun kann in aller Ruhe die Kaderzusammenstellung in Angriff genommen werden.“

Einen möglichen Nachfolger für den Macher der Further Fußballer gibt es noch nicht. „Ich bin gerne bereit, bei der Suche nach einem neuen Mann mitzuhelfen und diesen auch bei der Einarbeitung zu unterstützen“, sagt Kreipl. Der fußballbegeisterte Further wird künftig wohl eine neue Aufgabe in Angriff nehmen. „Als publik wurde, dass ich beim FC Furth aufhöre, haben ein paar Vereine angeklopft und auch ein alter Weggefährte hat mich kontaktiert. Der hat mir einen interessanten Posten angeboten, der mich richtig reizt. In Kürze wird es zu dieser Sache schon mehr zu sagen geben“, lässt der 44-Jährige wissen.

Aufrufe: 13.1.2021, 15:50 Uhr
csvAutor

Verlinkte Inhalte