Es geht wieder los für den FC Eintracht Norderstedt.
Es geht wieder los für den FC Eintracht Norderstedt. – Foto: Imago Images

Neues Trainerteam für Norderstedt: Smith begrüßt die Mannschaft zurück

Neue Gesichter beim Auftakttraining

Es geht wieder los: Am Montagabend begrüßte Olufemi Smith die Spieler zu seiner ersten Einheit als alleinverantwortlicher Chef-Trainer. Nachdem kurz das neue Trainerteam vorgestellt wurde, schwor Präsident Reenald Koch die Mannschaft auf die kommende Saison ein. Danach ging es rauf auf den Platz zu einer ersten, lockeren Einheit mit viel Fußball. Doch der Spaß ist bereits seit Dienstag vorbei, denn nun beginnt die intensive Vorbereitung auf die neue Saison.

Aus dem bisherigen Trainerteam ist nach dem Abschied von Jens Martens und Andre Ladendorf nur noch Smith selbst dabei – kurzfristig verabschiedete sich auch Torwart-Trainer Marc Kassler, der ein Angebot des FC St. Pauli angenommen hat, dort im Jugendbereich tätig zu werden.

Die Aufgaben von Marc als Torwart-Trainer der Regionalliga-Mannschaft wird Fabian Lucassen übernehmen. Der 35-jährige ehemalige U20-Nationaltorhüter und Inhaber der auf Torhüter ausgerichteten Fußballschule "JustUsGoalkeepers" konnte beim Auftakttraining aus beruflichen Gründen noch nicht dabei sein, wird aber in Kürze zum Team stoßen. Hinzu kommt – wie bereits vermeldet – Marius Ebbers als neuer Co-Trainer.

Komplettiert wird das Trainer-Team von zwei Männern, die bis zum Sommer selbst noch in der Oberliga für den USC Paloma gegen den Ball getreten haben: Max Krause und Denny Schiemann. Krause, 32 Jahre alt, wird dabei die Rolle des Athletik-Trainers übernehmen, der gleichaltrige Schiemann wird sich als Videoanalyst einbringen.

Auch bei den Physios gab es eine Veränderung. Neben Vanessa Blunk wird die Mannschaft in Zukunft von Nele Schwardt und Tamara Francke physiotherapeutisch betreut.

Auf die ganze Mannschaft konnte Smith jedoch noch nicht zurück greifen, lediglich 16 Spieler standen auf dem Feld, darunter die Neuzugänge Andre Wallenborn (bekommt die Rückennummer 2), Falk Schmidt (#13) und Marc Bölter (#16). Dylan Williams stoß Dienstagabend hinzu, Michael Igwe heute Abend. Zudem fehlten die erkrankten Lars Huxsohl, Dane Kummerfeld und Manuel Brendel (bekommt die #19).

Der Vollständigkeit halber hier noch die Rückennummern, die sich zur neuen Saison ändern: Jasper Hölscher übernimmt die 23, Fabian Grau wechselt auf die Rückennummer 5, Pelle Hoppe bekommt die 17, Sönke Günther trägt zukünftig die 12.

Nils Brüning und Pelle Hoppe waren vor Ort, gingen allerdings nicht mit aufs Spielfeld, Hamajak Bojadgian und Benjamin Dreca befinden sich im Aufbautraining. Spätestens im Trainingslager sollen alle Spieler wieder auf dem Platz stehen.

Am Samstag testet der FC Eintracht Norderstedt ab 17.00 Uhr beim Ostroher SC (bei Heide), am Sonntag geht es zum SC Poppenbüttel. Anstoß an der Bültenkoppel wird um 15.00 Uhr sein.

Aufrufe: 022.6.2022, 11:00 Uhr
FC Eintracht Norderstedt / fpAutor