Riemex und Norman Wohlfeld damals noch in einem Team. Diesmal sind sie Gegner.
Riemex und Norman Wohlfeld damals noch in einem Team. Diesmal sind sie Gegner.

Der pflegeleichte Riemex

Auch für die SG Struth und Einheit Rudolstadt geht es am Sonntag wieder um die Wurst. Die beiden Teams treffen im Thüringenpokal aufeinander.

Auf dem Papier geht die Oberliga-Vertretung aus Rudolstadt um ihren Kapitän Marco Riemer (33) als Favorit ins Spiel. Apropos Marco Riemer: Der gute „Riemex“ trifft zu diesen Gelegenheit auf seinen alten Kumpel und Mitbewohner Norman Wohlfeld (33), der für Struth spielt.

Riemer und Wohlfeld teilten sich im Internat von Carl Zeiss Jena eine Butze. „Das müsste von 2003-2005 gewesen sein“, erinnert sich Wohlfeld und erzählt weiter: „Das hat gut funktioniert. Ich hab meistens geschlafen, Riemex ist ein pflegeleichter Kollege gewesen und hat in seiner Freizeit ziemlich viel Radsport-Manager gespielt. Aber es war ohnehin eine gute Zeit und Truppe im Internat. Das war wie eine große WG und Riemex und ich haben halt in einem Zimmer gepennt.“

Logisch, dass die beiden im Vorfeld die ein oder andere Nachricht mit Blick auf dieses Spiel ausgetauscht haben. Zumal es das erste Mal ist, dass die Kumpel als Gegner aufeinandertreffen. Denn trotz aller Freundschaft: Geschenkt wird sich nichts.

Denn, auch wenn der Oberligist nominell favorisiert ist... Chancenlos sieht Wohlfeld seine Elf nicht. „Wir wollen das Spiel mit Vollgas angehen und freuen uns enorm, dass wieder ein Pflichtspiel stattfinden kann. Gerade mit dieser verrückten Corona-Saison ist vielleicht die Chance für die Außenseiter ein bisschen größer als sonst“, sagt Wohlfeld. Die SG hat sich jedenfalls sehr intensiv auf diese Partie vorbereitet und trainiert seit gut drei Wochen fokussiert. In der vergangenen Woche haben die SG-Kicker sogar vier Einheiten hingelegt. „Das zeigt, wie ernst wir das nehmen", so Wohlfeld.

Und da gibt es auch noch eine nicht unerhebliche Zusatzmotivation. Andreas Seipel wird den Staffelstab als Trainer nach dem Pokal übergeben. Da wollen ihm seine Jungs natürlich am liebsten noch ein paar Spiele schenken. Das geht allerdings nur, wenn man den FC Einheit Rudolstadt am Sonntag ärgern kann...

Aufrufe: 020.6.2021, 05:00 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte