Kreisvorsitzender Marco Michel zeichnete Christian-Michael Diestler im Namen des FLVW aus.
Kreisvorsitzender Marco Michel zeichnete Christian-Michael Diestler im Namen des FLVW aus. – Foto: Verband

Diestler als Fair-Play-Jahressieger ausgezeichnet

Torhüter der Ebenauer Reserve gewinnt Online-Abstimmung des FLVW

Im Rahmen eines Wettbewerbs wird monatlich eine Ehrung des Fairplay-Siegers für die „fairste Aktion des Monats im Spielbetrieb des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW)“ durchgeführt. Die Monatssieger werden per Online-Abstimmung ermittelt. Für den November 2019 gewann der Torhüter des FC Ebenau Christian-Michael Diestler diesen Wettbewerb.

Beim Meisterschaftsspiel der Ebenauer gegen die 2. Mannschaft des SV Feudingen hatte sich folgendes ereignet: „In der 20. Spielminute beim Spielstand von 1:0 für den FC Ebenau läuft ein Feudinger Spieler von rechts mit Tempo auf das Ebenauer Tor zu. Im Strafraum legt dieser auf seinen Mitspieler quer, der den Ball nur noch über die Torlinie schießen muss. Da dieser den Ball aber verstolpert, war es für den Schiedsrichter unmöglich zu sehen, ob der Ball die Torlinie überschritten hatte oder nicht. Christian-Michael Diestler, Torwart vom FC Ebenau, hatte sich auf den Ball geworfen und diesen unter sich begraben. Aufgrund der Reaktion der beteiligten Spieler sah sich der Schiedsrichter gezwungen, das Spiel zu unterbrechen und beim Torwart nachzufragen. Christian-Michael Diestler gab daraufhin ehrlicherweise sofort zu, dass der Ball die Torlinie überschritten hatte und der Schiedsrichter das Tor geben soll. Dieser entschied deshalb auf Tor für Feudingen. Das Spiel wurde beim Stand von 1:1 fortgesetzt. Am Ende gewann die Zweitvertretung aus Feudingen mit 5:2.“

Unter allen Monatssieger wird ebenfalls per Online-Abstimmung der Jahressieger gewählt. Auch diese Abstimmung gewann der Wittgensteiner Torhüter. Kreisvorsitzender Marco Michel überbrachte Christian-Michael Diestler die Glückwünsche des FLVW. Michel überreichte dem Fairplay-Sieger einen Erinnerungspokal, einen Gutschein über 150 Euro sowie Freikarten für das Deutsche Fußball-Museum und zu einem Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.
Aufrufe: 04.10.2020, 09:00 Uhr
RedaktionAutor

Verlinkte Inhalte