Fortan fest im Regionalliga-Kader. Torwart Maximus Babke.
Fortan fest im Regionalliga-Kader. Torwart Maximus Babke. – Foto: Nachwuchsfussball Dresden

Trainingsauftakt, Probespieler & neue Gesichter

Pünktlich 15 Uhr startete die Zeiss-Elf am Dienstagnachmittag auf Platz 3 des Jenaer Ernst-Abbe-Sportfelds in die Saisonvorbereitung.

Insgesamt 18 Spieler standen auf dem Platz, darunter auch die fünf offiziellen Neuzugänge. Hinzu gesellte sich ein Probespieler. Zudem wurden vier Talente aus dem eigenen Nachwuchs mit Verträgen ausgestattet.

Neben den bisher fünf fixen Neuzugängen Kevin Kunz (Torwart, zuletzt beim SSV Jahn Regensburg), Jonathan Muiomo (Stürmer, FSV Optik Rathenow), Lukas Lämmel (Mittelfeldspieler, Berliner AK), Takero Itoi (Stürmer, FC Gießen) und Rückkehrer Pasqual Verkamp (Stürmer, Viktoria Berlin) war mit Max Julian Brandt auch ein Probespieler mit auf dem Grün des Amateurplatzes. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wurde beim VfL Wolfsburg ausgebildet und war zuletzt für die Zweitvertretung des FC St. Pauli in der Regionalliga Nord am Ball. >> zum FuPa-Profil von Max Julian Brandt

Vier Eigengewächse

Ebenfalls fortan fest zum Kader des blaugelbweißen Regionaligateams gehören die Jenaer Eigengewächse Maximus Babke (Torwart), Max Grimm (Stürmer), Dervis Erkan (Mittelfeldspieler) und Elias Rosner (Mittelfeldspieler), der bereits in der vergangenen Saison erste Erfahrungen in Jenas "Erster" sammeln konnte.

Lauftraining für den Kapitän

Nur ein leichtes Lauftraining konnte Bastian Strietzel beim Trainingsauftakt absoliveren. Jenas Mannschaftskapitän laboriert seit dem Landespokalfinale gegen den ZFC Meusewlitz an einer hartnäckigen Kapselverletzung am Fuß, hofft aber, nächste Woche zum einwöchigen Trainingslager im niedersächsischen Wesendorf wieder fit zu sein.

Dort könnten durchaus auch weitere neue Gesichter auftauchen. Denn noch ist die Kaderplanung an den Kernbergen nicht abgeschlossen. FCC-Trainer Andreas Patz: "Wir wollen in der noch kommenden, heißen Phase am Transfermarkt kühlen Kopf bewahren und behalten die Entwicklungen im Auge."

Aufrufe: 022.6.2022, 17:00 Uhr
PM FC Carl Zeiss JenaAutor