Wil holt sich den letzten Platz in der Aufstiegsrunde

Frauen 1. Liga Gruppe 2

Der FC Altstetten unterstreicht seinen Aufwärtstrend und erzwingt gegen den FC Staad ein Unentschieden. Die St. Galler hätten einen Sieg gebraucht, um den Platz über dem Strich zu verteidigen. Geerbt hat den Platz der FC Wil, der gegen den SC Balerna 1:0 gewinnt.

Remis besiegelt die Abstiegsrunde für den FC Kloten
Bereits am Samstag vergibt der FC Kloten die letzte Chance auf die Aufstiegsrunde. Um zumindest theoretische Chancen zu haben, hätte es einen Sieg gegen den FC Blue Stars benötigt. Den Rückstand, Noemi Saladin traf in der 17 Minute zum 0:1, konnte das Heimteam in eine Führung verwandeln. Melisa Demirayak kurz vor der Pause und Sonja Beer mit Ihrem 6. Saisontor brachten die Flughafenstädter in Führung. Der zweite Treffer von Naomi Saladin eine Viertelstunde vor Schluss war das Tor zum Unentschieden und damit steht fest, dass beide Teams sich in der Abstiegsrunde nochmals gegenüberstehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von FC Kloten Frauen 1 (@fcklotenfrauen1)

Forfaitniederlage von FFC Südost
Keine Reise ins Tessin unternahmen die Frauen von FFC Südost Zürich. Sie überliessen die Punkte den Einheimischen vom AS Gambarogno kampflos.

FC Oerlikon/Polizei nur mit einem Punkt gegen Appenzell
Weitere Punkteverluste für den FC Oerlikon/Polizei. Mit dem Unentschieden verliert man weiter den Anschluss an die vorderen Plätze.

FC Wil mit 1:0-Sieg doch noch in der Aufstiegsrunde
Mit dem 1:0 über die Frauen vom SC Balerna konnten sich die Frauen vom FC Wil doch noch über den Strich hieven. Der SC Balerna verliert mit dieser Nullnummer den Anschluss an den FC Winterthur. Der Abstand zur Tabellenspitze beträgt vor dem Start der Aufstiegsrunde 6 Punkte. Der FC Wil hat mit diesem Sieg bewiesen, dass es sich in der oberen Tabellenhälfte behaupten kann und bleibt nun seit 4 Spielen ohne Niederlage.

Der FC Winterthur souverän
Keine Blösse gaben sich die Frauen des FC Winterthur beim Heimspiel gegen den FC Bühler. Die Bühlerinnen, die keine Chance mehr hatten, die Aufstiegsrunde zu erreichen, blieben gegen den Tabellenführer chancenlos. Nach dem Ausrutscher vom SC Balerna ist nun wieder der AS Gambarogno erster Verfolger der Winterthurerinnen. Der Abstand ist aber bereits auf 4 Punkte angewachsen.

FC Altstetten mit verdientem Punkt
Wieder einen Punkt erkämpfte sich der FC Altstetten. Gegen das Team vom FC Staad benötigte das Heimteam auch ein wenig Glück. Mit zwei Lattentreffern und einem Tor, das von Schiedsrichter aus nicht klar ersichtlichen Umständen nicht anerkannt wurde, stand Fortuna Pate für diesen Punkt. Ein Comeback gab die Staader Vereinslegende Claudia Stilz. Die ehemalige Nationalspielerin bewies ihre Klasse in diversen Szenen.

Aufrufe: 2.5.2021, 15:37 Uhr
Christian BaerAutor

Verlinkte Inhalte