Michael Lofy kehrt nach gut zweieinhalb Jahren in Salmrohr nach Bitburg zurück.
Michael Lofy kehrt nach gut zweieinhalb Jahren in Salmrohr nach Bitburg zurück. – Foto: Sebastian J. Schwarz

Michael Lofy wieder beim FC Bitburg

Beim Rheinlandligaaufsteiger kümmern sich neben Fabian Ewertz künftig noch vier weitere Trainer um die Mannschaft.

Der FC Bitburg stockt sein Trainerteam zur neuen Saison auf: Coach Fabian Ewertz, sein Assistent Raiko Stojicevic und Torwarttrainer Michael Weirich (zudem weiter bei Drittligaaufsteiger 1. FC Saarbrücken tätig) werden künftig von Michael Lofy und Christian Hoffmann unterstützt.

Lofy war zuletzt beim Oberligaaufsteiger FSV Salmrohr rund zweieinhalb Jahre lang vor allem fürs Athletik- und Fitnesstraining verantwortlich und soll dieses Aufgabenfeld auch in der Bierstadt übernehmen. Zuvor stand der heute 59-Jährige schon einmal in Diensten der Bitburger. Hoffmann kommt von Bezirksligist SG Oberweis, wo er Co-Trainer an der Seite von Marco Wallesch war. Beim FCB soll der 33-Jährige primär die Teammanager-Funktion ausüben.

Fabian Ewertz freut sich, die Arbeit auf mehr Schultern verteilen und so zielgerichteter arbeiten zu können: „Unsere Mannschaft wird davon profitieren.“

Lofy hat seine Demission in Salmrohr unterdessen immer noch nicht ganz verdaut. Nach seiner Darstellung wurde ein Nachfolger für ihn gesucht, ohne ihn von Beginn an in die Pläne einzuweihen (FuPa berichtete): „Offenbar sind sie sich beim FSV über die Art und Weise intern ja auch nicht einig gewesen.“

Parallel zur Tätigkeit beim FCB strebt der im Hauptberuf als Personaltrainer aktive Lofy auch Engagements in Luxemburg an: "Ich stehe dort mit zwei Erstligaclubs in Verbindung."

Aufrufe: 023.6.2020, 15:53 Uhr
Andreas Arens Autor

Verlinkte Inhalte