Sein Abschied? Christopher Scott steht wohl kurz vor einem Wechsel. Wohin, ist noch unklar.
Sein Abschied? Christopher Scott steht wohl kurz vor einem Wechsel. Wohin, ist noch unklar. – Foto: IMAGO/Peter Hartenfelser

Nächstes Offensivtalent weg: FC Bayern verliert Christopher Scott an Royal Antwerpen

Für 1,4 Millionen Euro Ablöse

Der FC Bayern München gibt einen weiteren Youngster der Amateure ab. Christopher Scott wird künftig für die Elf von Trainer Mark van Bommel auflaufen.

München - Nach Armindo Sieb gibt der FC Bayern sein nächstes Offensivtalent ab. Christopher Scott wird ab der kommenden Saison für den belgischen Erstligisten Royal Antwerpen auflaufen. Der 20-Jährige unterschrieb bei seinem neuen Arbeitgeber einen Vertrag bis 2026. Das gab der FC Bayern München auf ihrer Homepage bekannt.

Christopher Scott: Zwei Bundesliga-Einsätze absolvierte der 20-Jährige für die Bayern

Christopher Scott wechselte 2020 aus der Jugend von Bayer 04 Leverkusen an die Säbener Straße. In der Abstiegssaison aus der 3. Liga kam er für die Amateure auf 24 Einsätze und erzielte dabei zwei Treffer und bereitete sieben Tore vor. 2021 gab der Offensivspieler unter Trainer Hansi Flick sein Debüt in der Bundesliga gegen den 1. FC Union Berlin. Seinen zweiten Einsatz im deutschen Oberhaus bestritt er gegen seinen Jugendklub Bayer Leverkusen.

Vergangene Saison war Scott ein wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Regionalliga-Mannschaft der Münchner. In 24 Spielen war er an 13 Toren direkt beteiligt. Die Saison konnten die Amateure des FC Bayern München allerdings nicht mit dem Wiederaufstieg in die 3. Liga küren. Im Rennen um die Meisterschaft unterlag man der SpVgg Bayreuth am Ende. Bei der vorentscheidenden 0:4-Pleite auswärts bei den Oberfranken stand Scott 90 Minuten auf dem Platz.

FC Bayern München: 1,4 Millionen Euro Ablöse streicht der Rekordmeister für Scott ein

Der Vertrag von Scott beim Deutschen Rekordmeister wäre noch bis 2023 gelaufen. Der Transfer war demnach für Royal Antwerpen nicht ganz kostenfrei. Insgesamt 1,4 Millionen Euro Ablöse zahlt der belgische Erstligist an den deutschen Rekordmeister für die Dienste des Mittelfeldspielers.

Mark van Bommel ist Scotts neuer Coach bei Royal Antwerpen

In der kommenden Saison will der 20-Jährige den nächsten Schritt gehen. Bei Royal Antwerpen erwartet ihn mit Mark van Bommel als Trainer ein alter Bekannter des FC Bayern München. Der ehemalige Kapitän der Münchner spielte von 2006 bis 2011 beim Rekordmeister. Seit diesem Jahr ist der 45-jährige Übungsleiter bei den Belgiern. (Sebastian Isbaner)

Aufrufe: 029.6.2022, 10:55 Uhr
Sebastian IsbanerAutor