Kapitän Niklas Dorsch will auch bei der SpVgg Bayreuth gewinnen. Foto: Leifer
Kapitän Niklas Dorsch will auch bei der SpVgg Bayreuth gewinnen. Foto: Leifer

Kleine Bayern wollen in Bayreuth Boden gut machen

Aufholjagd auf die Spitze

München - Die kleinen Bayern spielen am Samstag gegen die SpVgg Bayreuth. Aktuell liegen die Oberfranken noch vier Punkte vor der Reserve des Rekordmeisters. Mit einem Sieg allerdings könnte man auf einen Punkt ranrücken und sich im Rennen um die Meisterschaft zurückmelden.

Nachdem man die englische Woche erfolgreich mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg begonnen hat, möchte das Team von Trainer Tim Walter am Samstag beim nächsten Auswärtsspiel in Bayreuth den nächsten Dreier einfahren.

Die Bayreuther befinden sich, hinter dem TSV 1860 München und dem 1. FC Schweinfurt 05, aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga-Bayern. Außerdem stellen sie mit Ivan Knezevic den gefährlichsten Torjäger der Liga.

Auch bei dieser Partie muss der letztjährige U17-Meistertrainer Walter auf die verletzten Nicolas Feldhahn, Felix Götze, Alexander Gschwend, Angelo Mayer, Marco Hingerl, Valentin Micheli, Niklas Tarnat und Michael Strein verzichten.

Christian Früchtl, Franck Evina und Torjäger Manuel WIntzheimer stehen dem 41-jährigen Trainer allerdings nach der erfolgreichen Partie der U19 in der UEFA Youth League unter der Woche wieder zu Verfügung und könnten eingesetzt werden.

Vor allem an der Durchschlagskraft wollen die Bayern Amateure in Bayreuth arbeiten. "Was besser werden muss, ist ganz klar unsere Chancenverwertung. Wenn wir nach vorne spielen, müssen wir das besser ausspielen", erzählte FCB-Reserve-Kapitän Niklas Dorsch auf FC Bayern TV.

Auf die kleinen Bayern wartet im Hans-Walter-Wild-Stadion in Bayreuth ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff ist um 14 Uhr.

lade Widget... zum ausf. Spielbericht© FuPa-Widget
Aufrufe: 015.9.2017, 13:30 Uhr
Michael GruberAutor

Verlinkte Inhalte