Christian Früchtl könnte den FC Bayern München im Sommer erneut verlassen.
Christian Früchtl könnte den FC Bayern München im Sommer erneut verlassen. – Foto: Imago

FC Bayern: Zieht es Christian Früchtl nach Österreich?

Derzeit an 1. FC Nürnberg verliehen

Christian Früchtl kehrt im Sommer von seiner Leihe vom 1. FC Nürnberg zum FC Bayern München zurück. Ein österreichischer Erstligist soll interessiert sein.

München - Christian Früchtl gehörte in den vergangenen Jahren zu den größten Zukunftshoffnungen beim FC Bayern*. Bereits mit 16 Jahren durfte das Torwart-Talent mit den Profis ins Trainingslager nach Katar reisen. Im vergangenen Sommer wurde der 21-Jährige an Zweitligist 1. FC Nürnberg ausgeliehen, um Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln und sich so als Nachfolger für Welttorhüter Manuel Neuer* zu empfehlen. Daraus wurde jedoch nichts. Die Leihe zu den Franken hat sich als Flop herausgestellt. Früchtl ist nur Ersatz hinter Christian Mathenia und hat bisher noch keine Minute gespielt. Und das obwohl dem gebürtigen Bischofsmaieser ein Stammplatz versprochen wurde.

Früchtls Berater kündigte vor wenigen Wochen an, dass sein Klient im Sommer zum deutschen Rekordmeister zurückkehren und auch über den Sommer hinaus in München bleiben wird. Beim FCB würde der 21-Jährige jedoch auch nur ein Platz auf der Profibank erwarten, sollte Alexander Nübel* den Verein verlassen. Alternativ würde es zum Zweikampf mit Ron-Thorben Hoffmann*, um den es trotz seiner Vertragsverlängerung auch Wechselgerüchte gibt, um das Tor der Amateure kommen. Angesichts des drohendes Abstiegs aus der 3. Liga in die Regionalliga Bayern ist das ebenso keine attraktive Option.

Sky berichtet nun jedoch, dass Früchtl bereits im Sommer nach Österreich weiterziehen könnte. Demnach soll ein österreichischer Bundesligist Interesse am Keeper haben. Der Name des Klubs wird nicht genannt.

(Alexander Nikel)

Aufrufe: 22.5.2021, 07:05 Uhr
Münchner Merkur / tz / Alexander NikelAutor

Verlinkte Inhalte