Oliver Batista Meier führte die U17 des FCB im Juli bis ins Finale gegen den BVB. Foto: MIS
Oliver Batista Meier führte die U17 des FCB im Juli bis ins Finale gegen den BVB. Foto: MIS

Bayern-Talent Batista Meier überzeugt bei Regionalliga-Debüt

17-Jähriger leitet prompt ein Tor ein

Mit Oliver Batista Meier hat der FC Bayern einen Spieler im Nachwuchs, dem der Sprung in den Profifußball zugetraut wird. Mit siebzehn Jahren feierte der deutsche U17-Nationalspieler nun sein Debüt im Herrenbereich und machte sofort auf sich aufmerksam.

Für Oliver Batista Meier hätte die Saison kaum besser anfangen können. Das Ausnahmetalent des FC Bayern setzte in der vergangenen Saison einige Ausrufezeichen. Die U17 des Rekordmeisters führte er mit satten 22 Tore und 14 Vorlagen in nur 16 Spielen ins Finale der Deutschen Meisterschaft und überzeugte nebenbei auch mit acht Toren und zwei Assists in der U19. Fünf Torbeteiligungen in fünf Youth-League-Spielen für die A-Jugend kamen zusätzlich hinzu. Nun kam der Deutsch-Brasilianer zu seinem ersten Einsatz für das Amateurteam der Bayern und wusste gegen die Reserve des FC Ingolstadt sofort zu überzeugen.

Nach 65 Minuten war die Zeit gekommen. Beim Stand von 1:0 für den FCB ging der an jenem Tag blass gebliebene Alexander Nollenberger aus dem Spiel, der junge Batista Meier betrat das Feld. Holger Seitz hatte sich das Spiel sicherlich nicht einfach vorgestellt. Dass seine Bayern in einigen Situationen nicht ganz konsequent waren und hinten fast noch den Ausgleich kassiert hätten, gefiel ihm wohl weniger. Seitz, der Batista Meier aus der Zeit bei der U17 genau kennt, weiß, dass der quirlige Teenager das Spiel beleben kann.

Und tatsächlich. Der in Kaiserslautern geborene Goalgetter, der sich den Münchnern im Sommer 2016 für 400.000 Euro angeschlossen hatte, bestätigte zehn Minuten vor Schluss seine Form. Noch hinter der Mittellinie schnappte er sich den Ball, trieb ihn einige Meter vor sich, ehe er den ebenso agilen Südkoreaner Woo-yeong Jeong auf rechts anspielte. Dieser legte auf dem mitgelaufenen Wriedt ab, der den Spielzug mit seinem zweiten Tor belohnte. Batista Meier zeigte in seinen ersten 25 Minuten im Herrenfußball eine Leistung, die Lust auf mehr macht. Dennoch wird mit dem Youngster vorerst nicht in der Regionalliga geplant, da er sein Potenzial erst in der U19 ausschöpfen soll.

Nun folgen zweieinhalb Wochen ohne Spiel für die Bayern-Amateure, die erst am 5. August gegen den FV Illertissen wieder im Einsatz sind. Grund dafür ist die USA-Reise der Bundesliga-Profis, zu der auch einige Jungs aus dem Reserveteam eingeladen werden. Juniorennationalspieler Batista Meier sollte aufgrund Leistungen wohl einer der Kandidaten für einen Platz im Flieger sein, wenn es über den großen Teich geht. Im Februar wird der Offensivspieler 18 Jahre alt, dann greift sein Profivertrag beim Rekordmeister.

Aufrufe: 19.7.2018, 12:28 Uhr
Antonio Riether - Fussball-VorortAutor

Verlinkte Inhalte