<b>F: Günter Staudinger</b>
<b>F: Günter Staudinger</b>

Sprunghafter HFV

Schon wieder ein neuer Termin für das Hessenpokal-Viertelfinale Bayern Alzenau - SV Wehen Wiesbaden +++ Änderungen auch beim Kreispokal Kassel

Das ging schnell! Noch am Donnerstag, also einen Tag nach dem Hessenpokalspiel zwischen dem SSV langenaubach und dem FC Bayern Alzenau, wurde bereits der Termin für das Viertelfinale der siegreichen Alzenauer gegen Drittligist SV Wehen Wiesbaden bekannt gegeben: der 30. April. Dieses Datum hielt gerade mal einen Tag. Neuer Austragungstermin ist nun der 23. April, 18.30 Uhr.

Offiziell geschah diese Neuansetzung auf Intervention der Alzenauer Polizei. Weder die Fans des Regionalligisten FC Bayern Alzenau noch die des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden haben einen sonderlich schlechten Ruf, aber die Vermutung liegt nahe, dass die Polizei empfindlicher beziehungsweise vorsichtiger wird, je näher das Datum eines Fußballspiels am 1. Mai liegt - dies wäre beim 30. April ja unmittelbar der Fall gewesen.

Ironischerweise bleibt es allerdings beim 29. April als Termin für das Hessenpokal-Halbfinale zwischen dem SV Darmstadt 98 und den Offenbacher Kickers. Am 23. April entscheidet sich nun also, auf wen der KSV Hessen Kassel im Halbfinale treffen wird. Sollten die Wiesbadener ihrem Favoritenstatus gegen Alzenau gerecht werden, dürfte sich die anschließende Terminsuche recht schwierig gestalten. Näheres dazu, sobald der letzte Halbfinal-Teilnehmer feststeht.

Auch im Kreispokal Kassel wurden Spiele nochmals neu angesetzt:

Am 23.04. tritt ab 18 Uhr der OSC Vellmar bei Fortuna Kassel an. Am 24.04. - dies sind die Änderungen - gibt es die Spiele SV Germania Kassel - Sportfreunde Fasanenhof und VfB Bettenhausen - FSC Lohfelden (beide ab 18 Uhr). Eine Woche später folgen die Partien SVH 1945 Kassel - TSG Wilhelmshöhe und FC Hermannia 09 Kassel - BC Sport Kassel. Für die Begegnungen TSG Wattenbach - TSV Rothwesten und GSV Eintracht Baunatal - KSV Hessen Kassel fehlen noch Termine.

Aufrufe: 019.4.2013, 12:29 Uhr
gelöscht gelöschtAutor