Trägt die U23 des FC Augsburg ihr Heimspiel gegen 1860 München in der Arena aus? Roy Stapelfeld bestätigt, dass es entsprechende Überlegungen beim FCA gibt.   F.: Uli Wagner
Trägt die U23 des FC Augsburg ihr Heimspiel gegen 1860 München in der Arena aus? Roy Stapelfeld bestätigt, dass es entsprechende Überlegungen beim FCA gibt. F.: Uli Wagner

In der Arena gegen die Löwen?

Beim FC Augsburg II beginnt die Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison +++ Bislang steht ein Neuer fest

Die knapp vierwöchige Sommerpause ist beendet, ab sofort beginnt für die Regionalliga-Fußballer des FC Augsburg II wieder der Ernst des sportlichen Lebens. Trainer Christian Wörns hat am Montag auf der Paul-Renz-Sportanlage das erste Training der kommenden Saison angesetzt. Nach dem hervorragenden dritten Tabellenplatz in der vergangenen Spielzeit steht das Team des ehemaligen Profis vermutlich vor einer sehr interessanten Runde.

Nachdem der TSV 1860 München nach seinem Abstieg aus der Zweiten Bundesliga für die Dritte Liga keine Lizenz erhielt, gehen die Löwen in der viertklassigen Regionalliga Bayern an den Start. „Das wird schon aus diesem Grund eine sehr interessante Saison“, ist sich Roy Stapelfeld, kaufmännischer Geschäftsführer des FCA-Nachwuchses, sicher. Nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch. Denn Stapelfeld glaubt, dass die Münchner bei ihren Auswärtsspielen von vielen Fans begleitet werden. Ob dafür das Fassungsvermögen im Rosenaustadion reicht? Auf 5000 Besucher ist die Zuschauerzahl dort mittlerweile beschränkt. Stapelfeld: „Vielleicht müssen wir mit diesem Derby in die WWK-Arena gehen.“

Personell gibt es bei der zweiten Garnitur des Augsburger Bundesligisten erneut einen Umbruch. Philipp Baier (TSV Schwaben), Emre Kurt (Cosmos Aystetten), Florian Kastenmeier (VfB Stuttgart II), Andreas Volk, Kevin Nsimba, Joeri Stiens, Arif Ekin (alle Ziel unbekannt) haben den Klub ebenso verlassen wie Marco Schuster, der zum Südwest-Regionalligisten SV Waldhof Mannheim wechselt. Flügelspieler Albion Vrenezi steht beim Zweitligisten SV Sandhausen auf der Wunschliste.

Neben einigen Nachwuchsspielern hat der FCA auch einen externen Neuzugang verpflichtet. Von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München kommt der 19-jährige talentierte Angreifer Bernard Mwarome. Ein Thema könnte auch Manuel Feil werden. Der Mittelfeldspieler, der aus Welden (Kreis Augsburg) stammt, steht seit zwei Jahren bei der zweiten Garnitur des 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Dieser Name wird von Stapelfeld allerdings nicht bestätigt, zumal Feil auch bei Türkspor Augsburg ein Thema sein soll.

3264 Aufrufe12.6.2017, 11:40 Uhr
Augsburger Allgemeine / Herbert SchmollAutor

Verlinkte Inhalte