Die APEP wurde erstmals Meister im luxemburgischen Betriebsfussball
Die APEP wurde erstmals Meister im luxemburgischen Betriebsfussball – Foto: paul@lsn.sarl

Betriebsfußball: alle Titel sind vergeben

APEP erstmals Meister +++ Douanes gewinnt Coupe FCL +++ Gemeinde Düdelingen Sieger der Coupe de Consolation

Dudelange
1:0
FC CHL

Die beiden Pokalendspiele am vergangenen Samstag entschieden bekanntlich die AS Douanes & Accises und der FC Commune Dudelange für sich. Die „Coupe de Consolation“ ging dabei an die Gemeinde Düdelingen, die sich knapp mit 1-0 gegen den eine Klasse tiefer spielenden FC CHL durchsetzte. Entscheidender Torschütze war dabei Micael Da Silva, der nach elf Minuten per Kopf traf. Zwar verpasste Düdelingen es nachzulegen, als Freitas nach 32 Minuten einen Elfmeter links vorbei schoss, doch spätestens nach einem Platzverweis für CHL-Spieler Draut (60.‘) gab es keine Aussichten auf ein Comeback des CHL mehr, so dass Düdelingen den Trostpokal gewinnt.

Douanes
2:0
BNP Paribas

Die „Coupe FCL“ ging nach einer vor allem im ersten Durchgang schwierigen Partie am Samstag in Junglinster am Ende an die AS Douanes & Accises. Vor 260 Zuschauern waren die Männer vom Zollamt den Bankern der BGL BNP Paribas zwar überlegen, die Seiten wurden aber mit einem 0-0 gewechselt. Zehn Minuten nach Wiederbeginn zeigte der Douanes-Trainer dann ein glückliches Händchen: er wechselte Daniel De Macedo Da Silva für den ehemaligen Leichtathleten Daniel Abenzoar ein und De Macedo Da Silva stand kaum eine Minute auf dem Feld, als der den Ball mit einem schönen Schlenzer ins rechte untere Eck zum 1-0 ins Tor schoss (47.‘). Die Leute vom Zoll blieben am Drücker und machten in der Nachspielzeit auf einen Konter hin das entscheidende 2-0 (70.‘+4 Grieco).

Spuerkeess
3:2
APEP

Beim letzten Heimspiel des FC Spuerkeess am Mittwochabend war der neue luxemburgische Meister im Betriebsfußball zu Gast, die APEP. Nach einer torlosen ersten Hälfte mit Vorteilen für die Sportlehrer machten diese zu Beginn des zweiten Durchgang scheinbar alles klar, ehe sie nachließen und die Sparkassen-Mitarbeiter einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Heimsieg drehen konnten. Eigentlicher Höhepunkt des Abends war aber die Übergabe der Meistertrophäen an die APEP, die den Titel erstmals in ihrer Geschichte holen konnte. Ob es der letzte war, wird sich zeigen, denn es stellt sich die Frage, ob die APEP in den kommenden Jahren überhaupt nich in der Betriebsliga antreten wird.

Abschlusstabellen

Relegation

Anfang Juni werden noch Barragespiele um Auf- bzw. gegen den Abstieg ausgetragen. Nähere Informationen dazu werden wir zu gegebenem Zeitpunkt veröffentlichen.

Aufrufe: 019.5.2022, 08:05 Uhr
Paul KrierAutor