– Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

F91 ist in Malmö klarer Außenseiter

Gegner mit Interimstrainer gegen den Negativtrend +++ Düdelingen muss Fehler aus dem Rückspiel gegen Pjunik abstellen

Die Quoten sprechen mit 1,25 zu 13 klar für den schwedischen Rekordmeister, die UEFA-Club-Rangliste ebenfalls und auch, dass für Malmö einige Nationalspieler auflaufen und ehemalige Spieler aus der deutschen Bundesliga kann man ebenfalls im Kader finden. Was spricht also für Düdelingen in diesem scheinbar unausgeglichenen Duell?

Zunächst sind da die drei ersten der bislang vier absolvierten internationalen Spiele zu nennen, in denen man mit einer erstaunlich starken Defensive für drei Siege am Stück sorgen konnte. Weiter wird Malmös Ausscheiden gegen den litauischen Vertreter Zalgiris sicher niemandem bei F91 entgangen sein. Der Verein aus Vilnius bewegt sich laut UEFA-Ranking etwa in den gleichen Sphären wie Düdelingen. Weiter ist neben Malmö lediglich noch Östersund als einziger schwedischer Verein in Europa besser platziert als F91, was nicht unbedingt für die Qualität des Oberhauses des skandinavischen Landes spricht. In Malmö, das sich mitten in der Saison befindet, läuft es nicht rund, was vor wenigen Tagen in der Entlassung von Trainer Milojevic mündete, für den heute Abend als Interim Andreas Georgson einspringen wird.

Malmö FF
3:0
Düdelingen

Gegen Teams aus dem Norden wird grundsätzlich mit einer gewissen Physis zu rechnen sein, der der luxemburgische Meister Paroli bieten muss. Spannend wird auch die Frage nach Düdelingens Offensive, in der der 1,95 Meter große kürzlich aus Brasilien verpflichtete Joao Magno den nach Portugal gewechselten Hassan Nader ersetzen soll. Ob dies gleich auf Anhieb klappt, ist die große Frage, denn gerade im Sturm ist F91 weiter recht dünn besetzt. Bringt man es aber fertig, die eklatanten Fehler aus dem Heimspiel gegen Pjunik zu vermeiden und hinten wie zuvor wieder sehr gut zu stehen und zieht man die aktuell schlechte Lage von Malmö in Betracht, dann ist durchaus etwas drin.

Anstoß in Malmö ist heute Abend um 19 Uhr, FuPa berichtet per Liveticker vom Spiel.

Aufrufe: 04.8.2022, 10:55 Uhr
Paul KrierAutor