Mit einem knappen 3:2-Heimerfolg gegen Stern konnte sich Thenried (re.) den vierten Tabellenplatz sichern. F: Weih
Mit einem knappen 3:2-Heimerfolg gegen Stern konnte sich Thenried (re.) den vierten Tabellenplatz sichern. F: Weih

Hoferinnen machen es noch einmal spannend

21. Spieltag: Meisterschaftsentscheidung wird vertagt +++ Der FFC Hof bezwingt Spitzenreiter Fürth klar mit 6:3

Mit einem spektakulären 6:3-Heimerfolg konnte Hof den Rückstand auf Tabellenführer Greuther Fürth auf drei Zähler verkürzen und seine Titelchancen am letzten Spieltag wahren. Bereits am Donnerstag konnten sich die Hoferinnen einen wichtigen Punkt beim 1:1-Remis in Forstern erkämpfen. Die Mannschaft von Spielführerin Pui San Yau ist damit seit 11 Spielen in Folge unbesiegt.

SV Saaldorf - TSV Frickenhausen 1:2
Frickenhausen legte los wie die Feuerwehr und ging durch einen Doppelschlag von Nadja Kullmann in Führung. Nur wenige Minuten später aber sorgten die Gäste in der ansonsten fairen Partie, die ganz ohne Karten auskam, für einen Elfmeterpfiff und Marina Aglassinger ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, um auf 1:2 zu verkürzen. Ein weiterer Treffer wollte der Heimelf im Spiel jedoch nicht mehr gelingen, weshalb die drei Punkte an den Gegner gingen.


Schiedsrichter: Simon Enggruber (Brombach) - Zuschauer: 30
Tore: 0:1 Nadja Kullmann (1.), 0:2 Nadja Kullmann (14.), 1:2 Marina Aglassinger (19. Foulelfmeter)


SpVg Eicha - FC Pegnitz 2:1
Eicha musste im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt punkten und geriet im ersten Durchgang durch ein Tor von Christina Heim in Rückstand. Nach der Pause besannen sich die SpVg-Damen auf ihre Stärken und zeigten Moral. Im Mittelpunkt stand Lisa Sommer, die zunächst ausgleichen konnte und nur wenig später den vielumjubelten Siegtreffer für Eicha erzielte. Mit diesem Heimerfolg sicherte sich Eicha am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt und kletterte auf Rang 8.


Schiedsrichter: Sabrina Braun (SC Neuhaus) - Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Christina Heim (37.), 1:1 Lisa Sommer (70.), 2:1 Lisa Sommer (80.)


1. FFC Hof - SpVgg Greuther Fürth 6:3
Hof konnte sich durch ein Elfmetertor von Pui San Yau bereits am Donnerstag beim 1:1 in Forstern einen wichtigen Punkt sichern und musste gegen das Kleeblatt gewinnen, um seine Titelchancen aufrecht zu erhalten. Der FFC zeigte vor rund 140 heimischen Fans von Beginn an, dass er unbedingt gewinnen wollte und ging durch Treffer von Isabell Kastner, Marusha Knarr und Pui San Yau komfortabel mit 3:0 in Führung. Zwar gelang Fürth noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch Andrea Walter, doch nach Wiederanpfiff ließen die Hoferinnen nicht locker und schrauben durch Knarr, Kastner und Jasmin Weiß das Ergebnis weiter nach oben. Fürth wachte erst nach gut einer Stunde auf, doch zwei weitere Anschlusstore durch Anna-Maria Buckel und Lena Bieber fielen zu spät.


Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau) - Zuschauer: 140
Tore: 1:0 Isabell Kastner (9.), 2:0 Marusha Knarr (28.), 3:0 Pui San Yau (31.), 3:1 Andrea Walter (45.), 4:1 Marusha Knarr (53.), 5:1 Jasmin Weiß (60.), 5:2 Anna-Maria Buckel (66.), 6:2 Isabell Kastner (85.), 6:3 Lena Bieber (86.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Pui San Yau (71./1. FFC Hof)


SV Thenried - FC Stern München 3:2
Die Mädels vom Nordhang spielen eine solide Saison und festigten mit dem knappen Heimerfolg den vierten Tabellenplatz. Die rund 210 Zuschauer sahen einen besseren Start der Gäste, die durch Merve Kantar vor der Pause in Führung gingen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Thenried jedoch die richtige Antwort parat und glich durch Alexandra Rank aus. Der SVT bekam nun Oberwasser und zog durch Treffer von Franziska Hutter und Julia Buhl auf 3:1 davon. Stern gelang durch Susanne Schleupner zwar noch der Anschlusstreffer, doch Thenried brachte die knappe Führung über die Zeit.


Schiedsrichter: Sebastian Busch (Ergoldsbach) - Zuschauer: 210
Tore: 0:1 Merve Kantar (40.), 1:1 Alexandra Rank (50.), 2:1 Franziska Hutter (63.), 3:1 Julia Buhl (73.), 3:2 Susanne Schleupner (75.)


FC Forstern - ETSV Würzburg II 3:1
Bereits am Donnerstag erkämpfte sich Forstern ein 1:1-Remis im Nachholspiel gegen Hof, hat aber trotz des Heimerfolgs gegen Würzburg nur noch theoretische Titelchancen. Eva-Maria Kopp und zweimal Sandra Obermeier schossen in der fair geführten Partie, in der Schiedsrichterin Monika Ströbele ganz ohne Karten auskam, einen komfortablen 3:0-Vorsprung für den FC heraus. Quasi mit dem Schlusspfiff kam Würzburg durch Anna-Lena Issing noch zum Ehrentreffer. Nach dieser Niederlage können die ETSV-Damen die Abstiegszone nicht mehr verlassen.


Schiedsrichter: Monika Ströbele (FC Thaining) - Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Eva-Maria Kopp (59.), 2:0 Sandra Obermeier (71.), 3:0 Sandra Obermeier (75.), 3:1 Anna-Lena Issing (90.)


FFC Wacker München II - FC Moosburg 1:1
Die Moosburgerinnen kamen beim Tabellenschlusslicht nicht über ein Remis hinaus, können sich aber dennoch über den vorzeitigen Klassenerhalt freuen. Luisa Bourgeuis traf nach einer torlosen ersten Halbzeit für Wacker zur Führung. Moosburg hatte mit dem Ausgleichstreffer durch Lisa Mair postwendend die passende Antwort parat. Ein weiterer Treffer wollte keinem der beiden Teams im weiteren Spielverlauf gelingen, weshalb das Unentschieden in Ordnung ging.


Schiedsrichter: Ronny Schmidt (Emmering) - Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Luisa Bourgeuis (52.), 1:1 Lisa Mair (56.)

Aufrufe: 028.5.2017, 12:30 Uhr
mgAutor

Verlinkte Inhalte