Hassine Refai traf per Traumtor für ETB Schwarz-Weiß Essen.
Hassine Refai traf per Traumtor für ETB Schwarz-Weiß Essen.

Starke ETB-Vorstellung in Frohnhausen

VfB Frohnhausen - ETB Schwarz-Weiß Essen 0:6 (0:4)

Die Mannschaft von ETB-Coach Suat Tokat zeigte am heutigen Mittwochabend beim Landesligisten VfB Frohnhausen eine bärenstarke Leistung und konnte auch das dritte Testspiel für sich entscheiden. Am Ende stand es 6:0 (4:0) für die Mannschaft vom Uhlenkrug, die damit erstmalig in dieser Saisonvorbereitung ohne Gegentor blieb.

Frohnhausen
0:6
ETB SW Essen

Die Schwarz-Weißen legten los wie die Feuerwehr und gingen bereits in der 6. Spielminute mit 1:0 in Führung. Bünyamin Sahin traf mit einem Schuss aus 22 Metern unhaltbar in die rechte Ecke. Nur zwei Zeigerumdrehungen später stand es bereits 2:0, als Mohamed Cissé mit einem Schuss von der rechten Fünfmeterraumecke ins Schwarze traf (8.). In der 17. Minute fiel dann schon das 3:0 für die „Schwatten“, als Hassine Refai mit einem Traumtor aus 28 Metern in den rechten Winkel traf. Vier Minuten vor der Halbzeitpause konnte dann Justice Agyeman das 4:0 für den ETB erzielen. Er hatte nach einem klasse Zuspiel von Ismail Remmo keine Probleme, das Spielgerät aus sechs Metern über die Torlinie zu bugsieren (41.).

Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Gäste die Partie in Frohnhausen und gingen in der 55. Minute mit 5:0 in Front. Bünyamin Sahin erzielte seinen zweiten Treffer am Abend, als er einen Foulelfmeter sicher in der rechten Ecke unterbrachte. In der 68. Spielminute wechselte Suat Tokat die beiden U19-Spieler Felix Drizinsky und Leonard Högner ein, die beide eine souveräne Leistung zeigten. Felix Drizinsky war es sogar vorbehalten, den 6:0-Endstand für sein Team zu erzielen. Nach einem klasse Zuspiel von Marcello Romano konnte er alleine aufs VfB-Gehäuse zusteuern und versenkte den Ball unhaltbar - mit einem guten Flachschuss - in der rechten Torecke (88.).

Trainerstimme:

Suat Tokat (ETB SW Essen): „Es war heute ein gutes und interessantes Spiel gegen einen guten Landesligisten. Wir haben eine starke Einheit gehabt und sind gut marschiert. Die Jungs sind wieder 90 Minuten lang volle Pulle drauf gegangen. Dass das sehr intensiv ist weiß ich, dementsprechend haben wir auch das Training ein bisschen heruntergefahren. Dafür sind die Tests ja da, um das zu üben, was wir im Training trainieren. Wir sind auf dem richtigen Weg. Wir hätten sogar noch höher gewinnen können, aber wir sind zufrieden und weiter geht’s.“

ETB SW Essen: Jaschin (46. Zec) – Maßmann (46. Atas), Togbedji, Refai – Sahin – Cissé (68. Högner), Walter, Remmo (68. Drizinsky), Agyeman – Romano, Kimbakidila

Tore: 0:1 Sahin (6.), 0:2 Cissé (8.), 0:3 Refai (17.), 0:4 Agyeman (41.), 0:5 Sahin (55. / Foulelfmeter), 0:6 Drizinsky (88.)

Zuschauer: 120

Aufrufe: 022.7.2021, 17:00 Uhr
ETB / SchultenAutor

Verlinkte Inhalte