Die SG Ursulapoppenricht/Gebenbach (blaue Trikots) kann bei einem Heimerfolg die Meisterschaft perfekt machen
Die SG Ursulapoppenricht/Gebenbach (blaue Trikots) kann bei einem Heimerfolg die Meisterschaft perfekt machen

SG Ursulapoppenricht/Gebenbach stellt den Sekt kalt

SV Loderhof/Sulzbach droht dritter Abstieg in Folge +++ Concordia Hütten will Klassenerhalt perfekt machen +++ DJK SB Amberg weiter mit Hoffnung

SV Michaelpoppenricht - SV Concordia Hütten (Sa 16:00)
Der extrem wichtige Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Sorghof II hat beim SV Concordia Hütten für etwas Entspannung im Abstiegskampf gesorgt. Zwar steht man immer noch "hinten drin", der Vorsprung zum Relegationsplatz ist jedoch gewachsen und beträgt aktuell fünf Zähler. Bei einem Heimerfolg und dem Patzen der Konkurrenten könnte die Hüttener-Truppe den Klassenerhalt bereits an diesem Wochenende in trockene Tücher bringen. Die Marschroute für das Auswärtsspiel ist also gegeben, obgleich der SVM die Punkte sicherlich nicht einfach verschenken wird.

DJK-SB Amberg - FC Freihung (So 15:00)
Als Aufsteiger spielte der FC Freihung bislang eine gute Rolle. Den vorzeitigen Klassenerhalt konnte man sich früh sichern und rangiert nun gefestigt auf dem fünften Tabellenplatz der Liga. In den letzten Saisonspielen will man noch möglichst viele Punkte holen um eventuell sogar noch weiter zu klettern, das Rennen um die Meisterschaft hingegen ist schon gelaufen. Trotz dieser Voraussetzungen sollte die Partie bei der DJK SB Amberg nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das Tabellenschlusslicht kann immernoch den direkten Klassenerhalt schaffen und auch der Relegationsplatz ist in greifbarer Nähe. Wieder einmal wird man alles in die Wagschale werfen um die drei Zähler auf dem heimischen Rasen behalten zu können.

ESV Amberg - SV Loderhof/Sulzbach (So 15:00)
Der Albtraum beim SV Loderhof/Sulzbach scheint momentan kein Ende nehmen zu wollen. Noch vor zwei Spielzeiten war man eine Kreisligamannschaft. Nach dem Abstieg aus der KL Süd folgte im Jahr darauf dann gleich der direkte Abstieg aus der Kreisklasse. In der A-Klasse Nord angekommen ist man nie so richtig, so dass man im heutigen Jahr sogar um den Ligaverbleib und den Abstieg in die B-Klasse kämpfen muss. Doch noch ist es nicht zu spät das Ruder doch noch herumzureissen. Mit acht Zählern rangiert man auf dem Relegationsplatz und hat Verfolger DJK Amberg ( mit einem Spiel weniger) im Nacken sitzen. Um für ein wenig Entlastung zu sorgen und den Klassenerhalt greifbarer zu machen ist ein Auswärtsdreier fast schon Pflicht.

SG Ursulapoppenricht/Gebenbach II - FSV Gärbershof (So 15:00)
Das Topspiel des Spieltages findet am Sonntag bei der SG Ursulapoppenricht/Gebenbach und dem aktuellen Tabellenführer statt. Zu Gast ist der Tabellenzweite aus Gärbershof. Die Vorzeichen sind klar: bei einem Heimerfolg kann die SG die Meisterschaft auch rechnerisch perfekt machen. Derzeit ist die Izmire-Elf mit einem elf Punkte Vorsprung auf dem 1.Tabellenplatz. Die noch ungeschlagene SG wird am Sonntag definitiv den Sekt kalt stellen und alles dafür geben die Meisterschaft perfekt zu machen, auch wenn der zweite der Tabelle zu Gast ist.

Siemens Amberg - FC Kaltenbrunn (So 15:00)
Einen herben Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz gab es für die SGS Amberg am vergangenen Wochenende als man den Relegationsplatz an Gärbershof abgeben musste. Auf Grund des Spiels weniger und der Tatsache, dass der FSV beim Tabellenführer ran muss, könnte Siemens Amberg mit einem Heimerfolg den Relegationsplatz zurückerobern. Zu Gast in Amberg ist der FC Kaltenbrunn, bei dem es um nichts mehr geht.

SVL Traßlberg II - DJK Ammerthal II (Sa 14:15)
Zwar ist noch nicht aller Tage Abend, dennoch ist der Relegationsplatz für die DJK Ammerthal nur noch rein rechnerisch möglich. Insgeheim hofft man in den verbleibenden Spielen auf Patzer der Konkurrenten und will zeitgleich die eigenen Hausaufgaben pflichtbewusst erfüllen. Bei optimalen Verlauf könnte man noch mal an die oberen Plätze heranrücken



Aufrufe: 027.4.2018, 13:13 Uhr
P. RAutor

Verlinkte Inhalte