2023-09-19T13:46:11.487Z

Allgemeines
Archivbild
Archivbild – Foto: Wolfgang Scheu

Erster Ligasieg nach 189 Tagen für den FC Neustadt

Aufwind beim FCN lässt sich endlich auch im Ertrag erkennen

Verlinkte Inhalte

Exakt 189 Tage hatte der FC Neustadt in der Fußball-Landesliga auf einen Sieg warten müssen. Über ein halbes Jahr war nach dem 2:1-Auftaktsieg in die zweite Saisonhälfte der Saison 2022/23 vergangenen, als die Neustädter am Samstag nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim FV Walbertsweiler-Rengetsweiler die Arme in Höhe reißen durften.

„Eine lange Zeit, aber durch die Siege im Pokal hat es sich nicht so lange angefühlt“, sagte Trainer Sascha Waldvogel. Gegen den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler überzeugte den FCN-Trainer speziell die Art und Weise mit der seine Mannschaft sich den Sieg erarbeitet hatte: „Wir haben toll gearbeitet. Es hat zudem gut getan, dass wir mit dem dritten Treffer nach dem Seitenwechsel uns das Zittern erspart haben.“ Eine Schlüsselrolle beim Sieg im Landkreis Sigmaringen nahm dabei Eigengewächs Steffen Rohrer ein. Der 18-Jährige erzielte die beiden ersten Neustädter Treffer und legte auch insgesamt einen sehr überzeugenden Auftritt hin. „Steffen war zuletzt schon sehr nah dran an seinem ersten Landesligator, er strahlt diese Torgefahr aus und wir sind sehr froh, dass ihm die beiden Treffer gelungen sind“, sagte Waldvogel.

Aufrufe: 018.9.2023, 18:45 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor