Die erste Runde des Neusser Kreispokals ist ausgelost.
Die erste Runde des Neusser Kreispokals ist ausgelost. – Foto: Michael Zöllner

Erste Runde des Kreispokals Grevenbroich-Neuss ausgelost

Das sind die 16 Paarungen des ersten Durchgangs.

Der Fußballkreis Grevenbroich-Neuss hat anlässlich seiner Arbeitstagung wie üblich die Auslosung zur ersten Runde des Kreispokals vorgenommen. In der ersten Runde, die am 2. und 3. Oktober ausgespielt werden soll, kommen zunächst einmal nur 32 Teams aus der Kreisliga zum Einsatz. Die Teams aus den überkreislichen Ligen stoßen erst später dazu.

Zudem hatten die SG Kaarst, SuS Gohr, Dormagen Trabzonspor, die SG Orken-Noithausen sowie der SSV Delrath das Glück, mit einem Freilos gleich in die zweite Runde durchzurutschen. nIcht mit dabei sind RS Horrem und der FC Zons. Das Finale des Wettbewerbs soll wieder am Ostermontag über die Bühne gehen. In diesem Jahr hatte es um den Termin ein paar Diskussionen gegeben, weil es parallel dazu auch weiteren Spielbetrieb gab. Die Kritik war nicht immer konstruktiv, teilweise auch unfair, wird aber sicher auch in künftige Erwägungen einfließen.

Folgende 16 Paarungen wurden für die erste Runde ermittelt:

  • DJK Rheinkraft Neuss - SVG Grevenbroich
  • SG Frimmersdorf/Neurath - TSV Norf
  • FSV Vatan Neuss - VfR Büttgen
  • FC Straberg - SV Uedesheim
  • VfR Neuss - SV Glehn
  • Rheinwacht Stürzelberg - FC SF Delhoven
  • TJ Dormagen- SVG Neuss-Weissenberg
  • KSV Mesopotamia Grevenbroich- 1. FC Grevenbroich-Süd
  • SV Germania Grefrath - SV Bedburdyck/Gierath
  • SG Erfttal - SV Rot-Weiss Elfgen
  • SG Neukirchen-Hülchrath - DJK Novesia Neuss
  • BV Weckhoven - SV Rosellen
  • SpVgg Gustorf/Gindorf - TuS Grevenbroich
  • TuS Reuschenberg - TuS Hackenbroich
  • DJK Eintracht Hoeningen - SC Grimlinghausen
  • Sportfreunde Vorst - SG Hoisten/Helpenstein

Als Titelverteidiger geht der Bezirksligist VfL Jüchen-Garzweiler ins Rennen, der im Finale am vorigen Ostermonatg den Landesligisten SC Kapellen-Erft mit 2:1 besiegt hatte. Als Lohn für diesen Triumph empfangen die Jüchener im August in der ersten Runde des Niederrheinpokals den Oberligisten TSV Meerbusch auf ihrer Anlage. Qualifiziert ist indes auch der SC Kapellen, der mit dem FSV Duisburg ebenfalls einen Oberligisten zu Gast haben wird.

Aufrufe: 027.7.2022, 09:45 Uhr
Sascha KöppenAutor