2024-07-22T11:49:03.802Z

Spielbericht
Kapitänin Joana Höhne (re.) führte ihre Mannschaft im letzten Saisonspiel zu einem Unentschieden.
Kapitänin Joana Höhne (re.) führte ihre Mannschaft im letzten Saisonspiel zu einem Unentschieden. – Foto: Andrea Jaksch

„Erfolgserlebnis“ zum Abschluss für den FSV Höhenrain

Im letzten Spiel der Saison holt die Mannschaft ein Unentschieden

Der FSV Höhenrain holt im sportlich unbedeutenden Saisonabschluss auswärts einen mental wichtigen Punkt und kann somit die Niederlagenserie stoppen.

Ein versöhnlicher Saisonabschluss für die Höhenrainer Fußballerinnen. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten sie im letzten Bezirksoberliga-Match eine deutlich bessere Leistung als in den Wochen davor. Und man wollte nicht mit einer Niederlage die Saison beenden. Dass es um nichts mehr ging, merkte man nur an einer gelasseneren Stimmung, doch beide Seiten wollten einen Sieg. So gingen die Gastgeberinnen bereits nach acht Minuten in Führung, doch davon ließen sich die Gäste nicht beirren und kämpften weiter.

Der Ausgleich gelang den FSV-Frauen jedoch erst kurz nach dem Seitenwechsel: Regina Klostermeier passte auf Nicole Mark, und diese lenkte die Altöttinger Abwehr samt Torhüterin in die falsche Richtung und traf aus gut 20 Metern zum 1:1. Davon beflügelt hatten die Höhenrainerinnen noch weitere gute Spielzüge und Torchancen, doch leider klappte es nicht mit dem zweiten Tor. „Am Ende war es jedoch ein gerechtes Unentschieden und wir haben mit einem kleinen Erfolgserlebnis die Saison beendet“, freute sich Teamsprecherin Katharina Seidl.

Aufrufe: 025.6.2024, 11:44 Uhr
Thomas WenzelAutor