Flutlichter müssen auf Mainzer Sportanlagen ab sofort ab 21 Uhr ausbleiben.
Flutlichter müssen auf Mainzer Sportanlagen ab sofort ab 21 Uhr ausbleiben. – Foto: Timo Babic

Energiekrise: Flutlicht-Verbot in Mainz ab 21 Uhr

Spätes Training im Winter nicht mehr möglich +++ Stadt hat abendliche Dunkelheit auf Sportanlagen angeordnet

Mainz. Sport unter freiem Himmel auf Sportanlagen an späten Herbst- und Winterabenden: Das ist in Mainz vorübergehend nicht möglich.

Der Grund: Als Folge der Energiekrise hat die Stadt Mainz ein Flutlicht-Verbot ab 21 Uhr angeordnet. Dieses bringt so manchen Fußballclub mit besonders intensivem Trainings- und Spielbetrieb an seine Grenzen. "Für mich sieht das ein Stück weit wie Aktionismus aus", kritisiert Till Pleuger, Geschäftsführer des TSV Schott.

Was das Flutlicht-Verbot für Konsequenzen bei den Vereinen hat, welche Ausnahmen beim Verbot gelten und was nun bei Pokal- oder Nachholspielen unter der Woche gilt, lest ihr im Plus-Artikel der Allgemeinen Zeitung.

Aufrufe: 020.9.2022, 10:00 Uhr
Nils SaleckerAutor