2024-07-17T10:40:36.325Z

Spielbericht
– Foto: Torsten Schneider

Energie Cottbus U19: Die Saisonzusammenfassung und Ausblick

Die Saison 2023/2024 in der Regionalliga Nordost der U19-Mannschaft des FC Energie Cottbus ist beendet. Wir schauen auf die vergangene Spielzeit zurück und geben Ausblick auf die kommende Spielzeit 2024/2025.

So liefen die letzten beiden Spiele in der abgelaufenen Saison



Gutes, jedoch nicht ganz überragendes Saisonergebnis

Neben der ärgerlichen knappen 2:3-Heimniederlage steht ein deutlicher 4:0-Auswärtserfolg beim BFC Preussen gegenüber. Ein sehr versöhnlicher Saisonabschied für den jetzt ehemaligen U19-Trainer Fabian Adelmann, der inzwischen zur zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig gewechselt ist. Doch die Saison 2023/2024 hatte verheißungsvoll begonnen. So gewann man am ersten Spieltag nach zwischenzeitlichen Rückstand 4:2 bei FC Hertha 03 Zehlendorf. Die Begegnung gegen Erfurt am 4. Spieltag war nach zwischenzeitlichen 2:0, 2:2 und schlussendlich 4:2-Sieg ein Wechselbad der Gefühle. Bemerkenswert ist auch, dass man beide Duelle gegen den BFC-Dynamo mit 6.1 gewinnen konnte. Sehr torreich war es auch bei den Heimsiegen gegen den Berliner SC (4:3) und dem BFC Preussen (5:3). Auch das 4:1 beim Staffelfavoriten 1. FC Magdeburg ließ aufhorchen.

Darüber hinaus war Arne Seemann der treffsicherste Stürmer bei 17 Toren in insgesamt 18 Ligaspielen.

Achtungszeichen im DFB-Pokal

Ein echtes Highlight war das Pokalspiel gegen den KSC, in welchen man lange 0:1 in Rückstand lag. Doch mit dem Ausgleich in der 83. Minute war alles wieder offen. Und der Siegtreffer in der Nachspielzeit ließ alle Dämme brechen. Doch in der zweiten Runde war gegen den SC Freiburg Schluss, als man mit 0:2 unterlag.

Doch den Lausitzern braucht wegen dem DFB-Pokal nicht bange sein. Denn im Finale im Landespokal schlug man den SV Babelsberg mit 3:0, somit dass man 2024/2025 erneut für den DFB-Pokal qualifiziert ist.

Alles neu ab 2024/2025

In erster Linie wird die U19-Mannschaft des FC Energie mit dem bisherigen U17-Trainer Alain Karim in die neue Saison gehen. Außerdem ist davon auszugehen, dass Karim viele seiner Schützlinge mit nach oben ziehen. Was den Vorteil hat, dass er schon viele Spieler persönlich als auch auf dem fußballerischen Aspekt bestens kennt, was eine optimale Vorbereitung garantieren dürfte.

Im August geht es dann mit der neuen DFB-Nachwuchsliga los. Dabei wird sich Energie in der Gruppe H befinden. Hier findet ihr einen informativen Bericht, was die Aufteilung und Spielmodus betrifft. Durch den guten dritten Platz in der abgelaufenen Saison und der Qualifikation für den Junioren-DFB-Pokal steht eine spannende Spielzeit bevor, in welcher sich die Akteure für die Profimannschaft empfehlen können. Dabei wird man sehen, ob sich die neuer Ligaaufteilung bewähren wird.

Aufrufe: 010.7.2024, 14:00 Uhr
René KubaschAutor