Eine Nummer zu groß waren die E-Junioren des SV Tungeln (weiße Trikots) für die JSG Wangerland. Friedhelm Müller-Düring
Eine Nummer zu groß waren die E-Junioren des SV Tungeln (weiße Trikots) für die JSG Wangerland. Friedhelm Müller-Düring

Nachwuchskicker glänzen bei Eintracht Wangerland

Zu einer festen Futsal-Turniergröße in Friesland hat sich der "Puttkammer-Cup" von Eintracht Wangerland entwickelt. Auch bei der zwölften ...
Auflage gab es in der Sporthalle des Schulzentrums an der August-Hinrichs-Straße unter der Regie der Cheforganisatoren Joachim Guhl und Ingo Bohms in fünf verschiedenen Altersklassen von den F- bis zu den C-Junioren viele schöne Kombinationen, spannende Spiele sowie eiskalt verwandelte Treffer zu sehen.

Bei den F-Junioren zum Auftakt der Turnierserie drückten zwei Nachwuchstalente der gastgebenden JSG Wangerland dem Wettstreit ihren Stempel auf. Während Niklas Buss mit acht Treffern zum Torschützenkönig dieser Altersklasse avancierte, wurde Teamkamerad Ioannis Doyen zum besten Spieler gewählt. Dennoch reichte es für die F1-Jugend der Gastgeber knapp nicht zum Turniersieg. Im Finale setzte sich die SG Egels/Popens mit 3:1 durch.

Das Spiel um Platz drei dominierte der FSV Jever und ließ dem SV Wallinghausen keine Chance (7:1). Die JSG Wangerland II gewann das Spiel um Platz sieben gegen den TuS Elsfleth mit 1:0.

Bei den stärkeren E-Junioren war der SV Tungeln, der in Marlen Helen Aster auch die beste Spielerin und Torschützin stellte, das Maß der Dinge und gewann das Finale mit 5:2 gegen den FSV Jever I. Im kleinen Finale unterlag Jever II dem SV Wittmund mit 2:4. Vierter wurde der TuS Obenstrohe, gefolgt von JSG Wangerland, Heidmühler FC und ESV Wilhelmshaven.

Bei den C-Junioren bejubelte die JSG Großefehn den Gewinn des Siegerpokals. Im ostfriesischen Finale war der JFV Leer beim 1:4 machtlos gegen das Team um JSG-Torjäger Tim Zimmermann (8 Treffer). Das torreiche kleine Finale gewann der JFV Aurich mit 4:3 gegen SW Oldenburg und sicherte sich somit den dritten Rang. Mit dem achten Platz mussten sich unterdessen die Talente des TV Neuenburg zufrieden geben.

Am zweiten Wettkampftag traten zunächst die D-Junioren gegen den sprungreduzierten Futsal-Ball. Am besten konnten mit diesem Spielgerät die Akteure der JSG Friesische Wehde umgehen und waren auch im Finale gegen Frisia Wilhelmshaven siegreich (4:2). Derweil sicherten sich die Lokalmatadore der JSG Wangerland durch einen 3:1-Erfolg im Spiel um Platz drei gegen den ESV Wilhelmshaven II den Bronzerang.

Zum Ende des Turnierreigens spielten die schwächeren E-Junioren. Dabei landete der TSV Abbehausen um Torjäger Tark Sakin (7) im Finale einen 7:0-Kantersieg gegen die JSG Wiesmoor. Der TuS Sillenstede wurde Vierter, die JSG Wangerland Achter.

Aufrufe: 021.2.2019, 04:02 Uhr
Henning BuschAutor

Verlinkte Inhalte