F: Bernd Krommes
F: Bernd Krommes

Vier Debütanten in der Elf des 11. Spieltags

Mengsbergs Marcel Fischer zum fünften Mal nominiert +++ Drei Waberner in der Topelf

Der TSV Wabern dominiert die Mannschaft der Woche des elften Spieltags in der Fußball-Gruppenliga Kassel 1. Gleich drei Spieler der Reiherwälder wurden in die Topelf gevotet. Der TSV Mengsberg kommt auf zwei nominierte Akteure. Insgesamt sind in dieser Woche sieben Vereine vertreten. Marcel Fischer vom TSV Mengsberg findet sich schon zum fünften Mal in dieser Saison in der Topelf wieder.

Im Tor der FuPa-Elf der Woche steht Waberns Keeper Florian Theis. Der Rückhalt der Reiherwälder findet sich schon zum fünften Mal in der Elf des Spieltags wieder. 16 Mal musste Theis bislang hinter sich greifen in den elf Partien.

In der Dreier-Abwehrkette steht mit Florian Amert ein weiterer Akteur des TSV Wabern. Der 25-jährige Abwehrmann wirkte bislang in allen elf Spielen mit. Ein Tor war ihn bislang nicht vergönnt. Trotz der zwei Gegentreffer, die der TSV am Wochenende schlucken musste, überzeugte er unsere User und steht erstmals in der Topelf. Jerome Discher vom TuSpo Rengershausen steht zum insgesamt dritten Mal in der besten Elf des Spieltags. Discher spielt seit einem Jahr beim TuSpo und war zuvor für die Reserve des KSV Baunatal aktiv. Er hat zehn Spiele in seiner persönlichen Bilanz stehen. Auch er wartet noch auf seinen erste Treffer. Die Abwehr komplettiert Rouven Balamagi vom 1. FC Schwalmstadt II. Balamagi, der auch schon in der Verbandsliga schon zum Zug kam, findet sich um vierten Mal in der Topelf wieder und ist einer der absoluten Leistungsträgern bei den Schwälmern. Am Samstag gegen die SG Rhoden/Schmillinghausen hielt er mit seinen Nebenleuten den Kasten hinten sauber.

Im Mittelfeld feiert Hombergs Eugen Deister seine Premiere. Deister war am Wochenende gegen den FC Edermünde der Mathwinner und erzielte das einzige Tor des Tages. Es war der zweite Saisontreffer für den wendigen Mittelfeldspieler. Auch die SG Kirchberg/Lohne ist in dieser Woche in der Topelf vertreten. Frank Jäger schloss sich im Sommer der Reinemann-Elf an und hat jahrelange Erfahrung in der Hessen- und Verbandsliga beim 1. FC Schwalmstadt gesammelt. Jäger wartet zwar noch auf sein Premierentor für den neuen Verein, feiert nun aber seine Premiere in der Elf der Woche. Mit Andrzej Fydrych und Marcel Fischer stehen gleich zwei Mittelfeldspieler des TSV Mengsberg in der besten Elf der Woche. Für Fydrych ist es die zweite Wahl in die Topelf und Fischer steht zum fünften Mal in der Topelf. Beide trafen auch am Sonntag gegen den TSV Altenlotheim und verdienten sich so ihre Nominierung. Während Fydrych auf vier Saisontore kommt, hat Fischer schon sechs Tore auf seinem Konto stehen.

Im Sturm der Topelf feierte Sascha Wills von der SG Brunslar/Wolfershausen seine Premiere. Zum zweiten Mal in der Startelf steuerte er erneut einen Treffer bei und half so beim Punktgewinn gegen Rengershausen. Damit hat er sich erstmal in der Stammelf festgespielt. Neben Wills findet sich auch Nils Willer von Eintracht Baunatal in der Elf der Woche wieder. Willer ist mit sieben Toren bester Torschütze der Großenritter und erzielte auch gegen Schrecksbach das Tor des Tages. Für Willer ist es die dritte Wahl in die Elf des Spieltags. Die Topelf wird komplettiert von Fabian Korell vom TSV Wabern. Der zum dritten Mal für das Team der Woche nominierte Angreifer der Reiherwälder traf gegen Bad Arolsen gleich doppelt und schraubte sein Trefferkonto auf zwölf hoch. Korell führt die Torschützenliste der Liga an.

Aufrufe: 08.10.2013, 12:17 Uhr
Florian DiehlAutor