2024-07-11T13:55:35.092Z

Vereinsnachrichten
Rückstand gedreht und das Finale gewonnen: Triers U17 freut sich über den Pokalsieg
Rückstand gedreht und das Finale gewonnen: Triers U17 freut sich über den Pokalsieg – Foto: FV Rheinland

Eintracht-B-Junioren schnappen sich Rheinlandpokal​

Frauen- und Jugendfußball: Trierer U15 will älterem Jahrgang nacheifern und den Cup nun ebenfalls an die Mosel holen. ​

Frauen-Regionalliga: TuS Issel – 1. FC Saarbrücken ⇥0:2 (0:2)​

Die Moselanerinnen legten im letzten Saisonspiel einen guten Start hin und kamen über Julia Oberhausen und Finja Schultze früh zu guten Gelegenheiten. „Dann wurden wir kalt erwischt“, sagte Trainer Stefan Zimmer. Innerhalb von zehn Minuten trafen die Gäste durch Kristin Hauck und Akane Yatsugi. Kurz vor der Pause musste Finja Schultze aufgrund einer Zerrung ausgewechselt werden. Zur zweiten Hälfte musste Zimmer zudem Victoria Dietsch rausnehmen, nachdem diese umgeknickt war. Ihrer eingewechselten Zwillingsschwester Antonia sollte es jedoch nicht besser ergehen. Nur sieben Minuten nach der Pause musste auch die Mittelfeldspielerin mit Verdacht auf Bänderriss runter. Zu allem Überfluss folgte einen Tag nach dem Spiel auch bei Julia Oberhausen die Diagnose Speichenbruch. „Das war ein typisches TuS-Issel-Spiel in dieser Saison“, resümierte Zimmer angesichts des Verletzungspechs. „Saarbrücken hat es routinierter und cleverer gespielt, deswegen ist der Sieg nicht unverdient“, meinte Zimmer zum Spiel selbst. Die Regionalliga-Saison hat der TuS auf dem achten Platz beendet – und schaut nun voller Vorfreude auf das Rheinlandpokal-Endspiel am Samstag, 15. Juni, 18 Uhr, in Bitburg gegen den SC Bad Neuenahr.

TuS Issel: Dana Gotthard - Lara Ballmann, Victoria Dietsch (46. Antonia Dietsch/52. Savina Festa), Cailin Hoffmann, Julia Oberhausen (77. Isabel Brittner), Emily Alten, Alina Knobloch, Lea Scherer, Nina Erdmann (77. Maja Zimmer), Finja Schultze (39. Lena Alves), Katharina Mey

Tore: 0:1 K. Hauck (15.), 0:2 A. Yatsugi (24.)

A-Junioren-Regionalliga: Eintracht Trier – FC Homburg ⇥3:1 (0:1)

Im letzten Spiel der Saison sahen sich die Trierer A-Junioren mit einem frühen Rückstand konfrontiert (9.). „Wir haben gewarnt, dass wir die Tiefe besser verteidigen müssen“, sagte Co-Trainer Nico Schmidt. Durch zwei schöne Kombinationen drehte die Eintracht die Partie aber in Person von Daniel Yushkevich und Sufjan Mustafic. Inza Yere setzte den Schlusspunkt. Die Saison beenden die Trierer auf dem sechsten Tabellenplatz. „Es wäre vielleicht mehr drin gewesen. Aber wir waren seit dem Winter von extremen Verletzungen gebeutelt. Es war eine ordentliche Runde mit unserem jüngeren Jahrgang in der Rückrunde“, lautet das Fazit Schmidts.

SVE: Ermal Azemi - Jamal Braick, Malte Apel, Can Yavuz (59. Till Zimmer), Inza Yere, Sufjan Mustafic, Daniel Yushkevich (78. Tafe Berisha), Noah Erasmy (76. Stanislav Stepanchenko), Tim Leßing, Chris Filipe (68. Luca Clemens), Jonas Ahlert (58. Dion Morina).

Tore: 0:1 Nico Bleymehl (9.), 1:1 Daniel Yushkevich (54.), 2:1 Sufjan Mustafic (64.), 3:1 Inza Yere (77.)

B-Junioren-Regionalliga: FSV Trier-Tarforst – SV Gonsenheim →1:3 (1:2)

Der FSV Trier-Tarforst hat sich mit einem 1:3 gegen den SV Gonsenheim aus der Regionalliga verabschiedet. Zwar glich Milan Otto die frühe Führung der Mainzer schnell aus, am Ende ging der Sieg jedoch verdient an die Gäste. Hinter den Tarforstern liegt ein schmerzhaftes Lehrjahr mit nur zwei Siegen, 24 Niederlagen und 18:108-Toren.

FSV: Rafael Nulkes - Ben Schleyer, Pascal Probst, Felix Lauer, Ayoub Bourdoum (73. Luca Nossem), Dewran Kunduru, Omar Taha (56. Arian Nedzipovski), Leon Weinmeister (73. Yassin Elgawady), Nikita Kulinchenko, Jan Rambusch (73. Malte Maschke), Milan Otto (64. Jonathan Leggewie)

Tore: 0:1/1:3 Pouya Bayat (3./68.), 1:1 Milan Otto (10.), 1:2 Younes Mamis (20.)

C-Junioren-Regionalliga: FC Speyer – Eintracht Trier⇥ 2:1 (2:0)

Zur Pause lag Speyer bereits mit 2:0 in Führung, ehe der erst kurz zuvor eingewechselte Maxim Kirsch für Hoffnung im Trierer Lager sorgte (50.). Am Ende wurde der Aufwand jedoch nicht belohnt. Vorbei ist die Saison für die U15 des SVE noch nicht. Am Samstag, 15. Juni, 12 Uhr, bestreitet die Eintracht das Pokalfinale gegen die TuS Koblenz auf dem Kunstrasenplatz in Oberwerth.

SVE: Tobias Zens - Nikita Gendelmann, Ben Rommelfangen (64. Emil Disch), Szymon Siejka, Niklas Laudwein (45. Maxim Kirsch), Lias Weiland, Moritz Koster (36. Leon Follmann), Elias Stiller (36. Leopold Binz), Gustav Schneider (56. Johannes Jantunen), Joona Meyer, Max Gordon

Tore: 1:0/2:0 unbekannt (9./32.), 2:1 Maxim Kirsch (50.)

Rheinlandpokal: Eintracht-Nachwuchs triumphiert

Die B-Junioren von Eintracht Trier haben ihre Saison mit dem Sieg im Rheinlandpokal gekrönt. Gegen die TuS Koblenz II setzte sich die Mannschaft des Trainerteams Christian Esch und Jens Roth an Fronleichnam mit 3:1 durch. Den 0:1-Rückstand glich Dion Morina aus, ehe im zweiten Durchgang Inza Yere und Illia Kushnarenko trafen. „Das war eine super Leistung der Jungs“, freute sich Esch, der wenige Tage später mit seinen Spielern auch in der Regionalliga einen positiven Abschluss feierte und Homburg mit 4:2 schlug. In der kommenden Spielzeit werden Esch und Co-Trainer Roth mit ihrem Jahrgang zur U19 aufrücken und dann dort das Trainergespann bilden.

TuS Koblenz II - SV Eintracht Trier ⇥1:3 (1:1)

SVE: Manuel Kees - Paul Reh, Maximilian Marx, Dion Morina (Illia Kushnarenko), Leonard Petry (Serhii Simshah), Julian Wingerath (Jannik Heinzen), Inza Yere (Marlon Wagner), Dorian Kisoka, Till Zimmer, Nils Gorges, Bastian Süß

Tore: 1:0 Felix Friesenhahn (15.), 1:1 Dion Morina (27.), 1:2 Inza Yere (46.), 1:3 Illia Kushnarenko (80.)

FC Homburg – Eintracht Trier⇥ 2:4 (1:1)

SVE: Matthias Fettes - Jannik Heinzen, Paul Reh, Maximilian Marx (41. Julian Wingerath), Leonard Petry (41. Nils Gorges), Marlon Wagner (65. Nikita Akymenko), Illia Kushnarenko, Noah Dienhart, Kenan Kocan (41. Tyler Keller), Bastian Süß (58. Serhii Simshah)

Tore: 0:1 Bastian Süß (33.), 1:1 Reid Thomas Morman (37.), 1:2/2:3/2:4 Illia Kushnarenko (43./46./77.), 2:2 Felix Kiefer (44.)

Aufrufe: 05.6.2024, 10:01 Uhr
Sonja GauerAutor