„Ein Highlight jagt das nächste“

SV Elversberg: Nach Pokalsieg nun Derby gegen Saarbrücken

Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg empfängt sieben Tage nach dem Pokal-Spektakel nun in der Dritten Liga im ersten Heimspiel den 1. FC Saarbrücken zum Saar-Derby. Das Spiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde (Lindenstr., Spiesen-Elversberg) beginnt am Samstag um 14 Uhr.

Spannender hätte der Start in die Saison 2022/2023 für die SV Elversberg kaum sein können. Erst der Drittliga-Auftakt vor über 16.000 Zuschauern in Essen, dann der DFB-Pokal-Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen – und jetzt steht an diesem Samstag, 06. August, um 14.00 Uhr in der URSAPHARM-Arena das Heimspiel und Saar-Derby gegen den 1. FC Saarbrücken an.
„Ein Highlight jagt im Moment das nächste“, sagt SVE-Flügelspieler Manuel Feil: „Ich glaube, viel besser hätten wir uns den Start nicht vorstellen können. Wir haben jetzt zwei schwierige Spiele gewonnen, aber jetzt haben wir das nächste, richtig schwere Spiel vor uns.“ Bereits in der vergangenen Saison war der FCS lange im oberen Tabellenfeld dabei, auch in dieser Saison zählt Saarbrücken wieder zu den Favoriten in der 3. Liga. SVE-Trainer Horst Steffen sagt: „Die Mannschaft ist überwiegend zusammengeblieben, Saarbrücken konnte seine Leistungsträger halten und hat sich weiter verstärkt. Es wird ein intensives Spiel auf uns zukommen. Wir wollen mit Selbstvertrauen in diese Partie gehen und auch läuferisch alles abrufen. Dazu kommt auch eine kämpferische Komponente, die jetzt im Derby noch mal ein bisschen mehr gefordert sein
wird.“ Mit rund 7.200 Zuschauern ist das Heim-Derby ausverkauft. „Wir müssen auch mental auf der Höhe sein, weil es wahrscheinlich hitziger zugehen wird. Aber ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich sehe, wie die Mannschaft bisher in den Spielen, in denen es richtig Zuschauerresonanz gab, aufgetreten ist“, sagt Horst Steffen, der auf den gleichen Kader wie in den vergangenen beiden Wochen zurückgreifen kann. Positive Nachrichten gab es unter der Woche auch bei Elie Laprevotte (Mittelhandbruch) und Israel Suero Fernández (Muskelfaserriss), die beide zumindest wieder ins Training einsteigen konnten.

Aufrufe: 05.8.2022, 09:13 Uhr
Fried/VereinAutor