2024-06-21T12:12:50.142Z

Allgemeines
Vom Oberligisten SV Schermbeck wechselt Michael Olczyk in die Bezirksliga.
Vom Oberligisten SV Schermbeck wechselt Michael Olczyk in die Bezirksliga. – Foto: Daniela Hönisch/FC Brünninghausen

Ehemaliger polnischer Erstliga-Profi wechselt zu Viktoria Heiden

Überraschung im Fußballkreis Recklinghausen

Bezirksligist Viktoria Heiden ist auf dem Transfermarkt ein echter Coup gelungen.

Mit Michael Olczyk (27) vom benachbarten Oberligisten SV Schermbeck kommt ein ehemaliger Profi mit einer beeindruckenden Vita ins Volksbankstadion.

Der gebürtige Dorstener spielte nach den fußballerischen Anfängen bei Heimatverein RW Dorsten neun Jahre lang in der Knappenschmiede des FC Schalke 04, wo er 2015 unter Regie von Nachwuchstrainer-Legende Norbert Elgert die A-Junioren-Bundesliga-Meisterschaft feiern konnte. Nach der Regionalliga-Saison 2016/17 mit der Schalker U23 wagte Olczyk den Sprung ins Ausland und wechselte zum polnischen Zweitligisten Olimpia Grudziądz und im Winter 2019 schaffte er es ins polnische Oberhaus und spielte anderthalb Jahre für den Erstligisten Arka Gdynia (9 Einsätze).

2021 sicherte sich dann der Regionalligist Berliner AK 07 die Dienste des vereinslosen Deutsch-Polen, für den er 26 Spiele absolvierte. Im Winter 2024 verpflichtete schließlich der SV Schermbeck den Rechtsverteidiger.

Tobias Terlau, sportlicher Leiter der Viktoria, freut sich über den Transfer des 16-fachen Junioren-Nationalspieler Polens: "Das ist ein absoluter Top-Transfer für uns. Michael bringt eine enorme fußballerische Qualität mit, die unserem Team helfen wird. Bereits bei seinen vorherigen Stationen hat er Verantwortung auf und neben dem Platz übernommen, und das soll er auch bei uns tun. Er wird unser junges Team anführen und den jungen Spielern helfen, sich weiterzuentwickeln."

Eigengewächse stoßen zum Bezirksliga-Kader

Zudem konnten die Weiß-Schwarzen vier Neuzugänge aus den eigenen Reihen präsentieren. Aus der eigenen U19 werden Sebastian Vestrick und Phil Bischop die ersten Schritte im Seniorenbereich gehen. Aus der Reservemannschaft der Heidener rücken Alex Brun und Lukas Hillmann auf.

"Wir freuen uns, vier junge Heidener im Kader begrüßen zu dürfen. Sebi und Phil haben bereits in der Rückrunde bei der ersten Mannschaft mittrainiert und Einsatzzeiten erhalten. Wir werden sie bei ihren ersten Schritten im Seniorenbereich unterstützen und hoffen, dass sie sich wie gewünscht weiterentwickeln. Mit Lukas und Alex wollen zwei junge Spieler aus der zweiten Mannschaft in der Vorbereitung zeigen. Beide haben es sich aufgrund von sehr guten Leistungen in der vergangenen Saison mehr als verdient, eine Chance zu bekommen. Ich hoffe, sie nutzen diese und bringen frischen Wind ins Team", erklärt Terlau.

Aufrufe: 011.6.2024, 17:28 Uhr
redAutor