2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
MTV-Spielerin Emelie Rosebrock-Heemsoth bejubelt einen ihrer bislang 20 Treffer
MTV-Spielerin Emelie Rosebrock-Heemsoth bejubelt einen ihrer bislang 20 Treffer – Foto: Clemens Budde

Durchmarsch perfekt: MTV Jeddingen stürmt in die Oberliga

Jeddingens Frauen schreiben Geschichte

Die Frauen des MTV Jeddingen haben ein beachtliches Kunststück vollbracht: Als Aufsteiger aus der Bezirksliga haben sie direkt den Meistertitel geholt und steigen in die vierthöchste Frauenliga, die Oberliga, auf. Wir haben mit Trainer Markus Schwarz über die Euphorie rund um die Meisterschaft, die Erfolgsfaktoren und die bevorstehende Oberliga-Saison gesprochen.

Nur zwei Tage nach dem entscheidenden 4:0-Heimsieg gegen den SV Böhme, der die Meisterschaft und den direkten Durchmarsch in die Oberliga besiegelte, zeigt sich Trainer Markus Schwarz immer noch überwältigt: „Das ist schon sensationell, dieses Gefühl, zum zweiten Mal aufzusteigen“, strahlt Schwarz. „Es ist einfach unfassbar und es freut mich riesig für diese junge Mannschaft.“

Der Trainer kann das Erreichte noch gar nicht richtig fassen: „Ich glaube, dass wir alle es erst dann so richtig realisieren können, wenn es losgeht und wir wirklich sagen, geil, wir spielen Oberliga und dürfen uns da versuchen“, so Schwarz weiter.

Schlüsselspiel in der Hinrunde – Danach lief es rund

In der Hinrunde gab es laut Schwarz ein Schlüsselerlebnis, das den Erfolg einleitete. Am 10. Spieltag (04.11.2023) kassierte der MTV Jeddingen eine 0:3-Niederlage beim SV Böhme. An jenem Tag fehlte es sowohl an Einstellung als auch an Leistung, und die Mannschaft konnte ihre Vorsätze nicht umsetzen. Schwarz sieht die Niederlage jedoch rückblickend als positiv: „Ich glaube, die Niederlage war am Ende sehr, sehr wichtig für uns. Sie hat uns allen die Augen geöffnet. Uns wurde klar gezeigt, dass wir ohne Einsatz und ohne Fleiß in dieser ausgeglichenen Liga nichts holen können“, so das Fazit des Trainers.

Nach dieser Niederlage startete der MTV eine beeindruckende Serie von elf ungeschlagenen Spielen. Das Team kletterte in der Tabelle nach oben und ab dem 15. Spieltag, als Jeddingen erstmals die Tabellenspitze übernahm, war den Verantwortlichen klar, dass in dieser Saison Großes möglich war.

Eine Abwehr, die die Meisterschaft entschied

In der Rückrunde holte Jeddingen von 30 möglichen Punkten grandiose 28. Die Abwehr erwies sich als nahezu unüberwindbar und ließ in zehn Spielen lediglich fünf Gegentore zu. „Es gab keinen Gegner in dieser Liga, der in der Rückserie zumindest in der Lage war, uns klarzumachen, dass wir nichts zu holen haben. Der alte Spruch, eine Abwehr gewinnt Meisterschaften, ist auch tatsächlich Fakt. Es ist ganz, ganz schwer gegen uns momentan ein Tor zu schießen“, lobte Schwarz seine Defensive.

Ein weiterer Erfolgsfaktor war laut Schwarz der große und qualitativ hochwertige Kader. Trotz Verletzungen standen immer genügend gute Spielerinnen zur Verfügung, und Einwechslungen führten zu keinen Qualitätsverlusten. „Diese wahnsinnige Kaderbreite und alle Spielerinnen, die auf einem Niveau sind, das ist der Schlüssel zum Erfolg gewesen“, erklärt der Trainer weiter.

Blick nach vorne

Die Mannschaft bleibt in der neuen Saison komplett zusammen, mit jedoch wichtigen Änderungen im Trainerstab: Christian Gorzynski und Matthias Bode werden ihr Traineramt niederlegen. Nachfolgerin wird Ramona Vatansever, die zusammen mit Markus Schwarz ein Trainerduo bilden wird.

Für die kommende Saison hat der MTV bereits mit Pia Neufeld eine talentierte 15-jährige Abwehrspielerin aus der U16 des FSV Langwedel-Völkersen verpflichtet. Zudem laufen noch Gespräche mit zwei bis drei potenziellen neuen Spielerinnen, Entscheidungen sind hier jedoch noch ausstehend. Die Verantwortlichen sind optimistisch und sehen noch viel Potential im Team. „Wir wollen jeder Spielerin, die diesen Aufstieg miterlebt hat, auch die Möglichkeit geben, in der Oberliga zu spielen. Sie sollen stolz sein auf das, was sie erreicht haben“, betont Schwarz.

Das erklärte Ziel für die kommende Saison ist der Klassenerhalt. „Wir werden einfach alles versuchen, das nächste kleine Märchen zu schreiben und den Klassenerhalt in der Oberliga zu schaffen“, so Schwarz.

Knapp 100 Fans reisen mit zum Saisonfinale

Am kommenden Sonntag steht das letzte Spiel der Saison an. Jeddingen muss um 13:00 Uhr beim noch abstiegsgefährdeten VSK Osterholz-Scharmbeck antreten. Der MTV wird von knapp 100 Fans begleitet. „Das wird auch noch mal ein ganz besonderes Erlebnis für alle und ich freue mich riesig darauf und ich glaube, die Mannschaft freut sich auch“, blickt Schwarz voller Vorfreude auf das Saisonfinale.

>>> Zur Landesliga der Frauen

Aufrufe: 027.5.2024, 20:27 Uhr
Christian NähringAutor