Sparkasse

Sterntaler siegten in der Bunten Liga

Im Finale 6:4 n.E. gegen AC Aschenprödel

Seit 35 Jahren kicken die Hobbyfussballer in der Bunten Liga
Grosskampftag auf dem Parkdeck am Aachener Tivoli.Die Finalbegnungen in der Bunten Liga standen an. Nach der anstrengenden Saison mit 42 Mannschaften fanden die Endspiele in den verschiedenen Leistungsklassen an.Seit nunmehr 35 Jahren tragen die Hobbyfussballer ihre Spiele aus - ohne Schiedsrichter, einfach alternativ und sympathisch. In diesem Jahr standen sich im A-Finale die Teams von AC Aschenprödel und den Sterntalern gegenüber. Nach spannendem Spielverlauf hiess am Ende 1:1 Unentschieden. Das Elfmeterschiessen musste entschieden. Hier estzten sich die Sterntaler mit 6:4 durch, lösten damit Lokomotive Frankenberg, den Vorjahressieger, ab. Im B-Finale setzte sich Hacke Bleiluft mit 4:1 gegen den FC SieWilje durch und im C-Endspiel musste ebenfalls das Elfmeterschiessen zwischen Glasbier Rangers und Olympiakos Bieräus (4:2) entscheiden. Nach dem Turnier traf man sich in der Tivoli Longe, feierte gemeisem den 35. Geburtstag der Bunten Liga.
Aufrufe: 018.6.2017, 09:00 Uhr
Kurt BauerAutor

Verlinkte Inhalte