2024-06-17T07:46:28.129Z

Allgemeines
Geldgeber Matthias Klemens tritt beim SV Donaustauf kürzer.
Geldgeber Matthias Klemens tritt beim SV Donaustauf kürzer. – Foto: Redaktion Regensburg

Donaustauf zieht sich aus dem höherklassigen Amateurfußball zurück

Der Verein strebt eine Neuausrichtung an und will seinen Fokus künftig wieder auf einheimische Spieler und auf die Jugendarbeit richten

Mit den Neuwahlen am Freitagabend gibt es den großen Knall beim Nord-Bayernligisten SV Donaustauf. Gerüchte um ein mögliches Ausscheiden von Geschäftsführer und Hauptsponsor Matthias Klemens (51) und dem damit verbundenen, unweigerlichen Rückzug aus dem gehobenen Amateurfußball ranken sich bereits seit einiger Zeit. Nun teilt der Verein im Rahmen einer Pressemitteilung eine komplette Neuausrichtung ab der Saison 2024/25 mit. „Ein Rückzug der 1. Mannschaft in eine niedrigere Liga ist der Wunsch des SV Donaustauf. Der Fokus soll wieder auf einheimische Spieler und der Jugendarbeit liegen. Eine angedachte Fortführung der Spielbetriebs in der Bayern- oder Landesliga unter der Leitung des e.V. wurde vom Verein – auch mit finanzieller Unterstützung von Matthias Klemens – aufgrund dieser Neuausrichtung, auch aufgrund der Schwierigkeit der Umsetzung nicht in Erwägung gezogen“, so lautet der Kern der Mitteilung.

In der ausführlichen Pressemitteilung teilt der SV Donaustauf folgendes mit:

„Viele Gerüchte um die Fußballer des SV Donaustauf prägten in den letzten Wochen und Monaten wieder die Gespräche auf und um die Fußballplätze in der Regensburger Region. Vermehrt war von einem Ausstieg der Sponsoren die Rede, was zugleich das Ende des „Projektes“, wie es von vielerlei Medien gerne bezeichnet wurde, bedeuten würde.

Nach sieben Jahren ambitionierten Fußballs unter der Walhalla geht nun eine Ära zu Ende. Die SV Donaustauf Fußball GmbH & Co. KG mit ihrem Geschäftsführer Matthias Klemens hat den Vertrag zur Finanzierung des Spielbetriebs der 1. Mannschaft im Dezember 2023 fristgerecht zum Ende der Saison 2023/2024 mit dem SV Donaustauf e.V. gekündigt.

Im verflixten siebten GmbH-Jahr will sich der Erfolg bisher nicht, wie für die Verantwortlichen die letzten Jahre gewohnt, einstellen.

„Dies allein ist aber dafür nicht ausschlaggebend gewesen, künftig etwas kürzer zu treten“, wird Matthias Klemens zitiert, „Seit der Coronazeit ist es für uns immer schwieriger geworden, Werbepartner und Unterstützer für hochklassigen Fußball zu gewinnen“.

An dem gesteckten Ziel in die Regionalliga aufzusteigen, sind wir in der Relegation 2022 gegen die SpVgg Greuther Fürth II zwar gescheitert, konnten aber mit dem Vizemeistertitel in der Bayernliga Süd den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern.

Insgesamt blicken wir auf sieben interessante und unvergessliche Jahre zurück. Es gab viele interessante Begegnungen an der Regensburger Straße, Freundschaften wurden geschlossen und bekannte Idole aus dem Fußball haben sich hier getroffen. Unvergessen bleibt die Verpflichtung von Trainer Klaus Augenthaler, die Donaustauf sogar Deutschlandweit bekannt machte. Zugleich dürfen die Fußballer des SVD eine intakte Infrastruktur ihr Eigen nennen.

Die Fußballabteilung des SV Donaustauf wird sich neu aufstellen. Der bisherige Abteilungsleiter Wolfgang Weigert kündigte schon vor Wochen aufgrund seiner vielfältigen nationalen und internationalen Verpflichtungen mit dem Deutschen Karatebund seinen Rückzug bei den bevorstehenden Neuwahlen an. Hans Melzl, der in den letzten Jahren die Positionen des sportlichen Leiters und des Teammanagers der 1. Mannschaft bekleidete, wird sich dem anschließen.

Ein Rückzug der 1. Mannschaft in eine niedrigere Liga ist der Wunsch des SV Donaustauf. Der Fokus soll wieder auf einheimische Spieler und der Jugendarbeit liegen.

Eine angedachte Fortführung der Spielbetriebs in der Bayern- oder Landesliga unter der Leitung des e.V. wurde vom Verein, auch mit finanzieller Unterstützung von Matthias Klemens, aufgrund dieser Neuausrichtung, auch aufgrund der Schwierigkeit der Umsetzung nicht in Erwägung gezogen.

Der SV Donaustauf hat sich nun bewusst für einen solch harten Schnitt entschieden, um langfristig die Aufrechterhaltung des Herrenfußballs in Donaustauf zu sichern und vor allem den einheimischen Spielern und der eigenen Jugend hierdurch eine attraktive Perspektive zu bieten.

Der SV Donaustauf arbeitet bereits akribisch an der weiteren Zukunft der Fußballabteilung und ist zuversichtlich sowohl ein kompetentes Trainerteam als auch eine konkurrenzfähige 1. Mannschaft und 2. Mannschaft für die Saison 2024/25 stellen zu können.

Der SV Donaustauf möchte sich auf diesem Weg nochmals ausdrücklich bei Matthias Klemens und seinen Partnern für die vergangenen sieben Jahre bedanken. Ohne sein Engagement und seinen Einsatz wären die Erfolge der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen. Zudem konnte dank der Unterstützung von Matthias Klemens das Sportgelände des SV Donaustauf extrem aufgewertet werden. Es erfolgt eine Trennung „im Guten“ und von beiderseits gepflegten Respekts und Anerkennung.“


Für die Restrückrunde in der Bayernliga Nord hat Sportlicher Leiter Franz Koller am Freitag ein neues Trainerduo finden können. Mehr dazu in Kürze.

Aufrufe: 026.1.2024, 21:20 Uhr
Florian WürtheleAutor