– Foto: Meiki Graff

Regionalliga West: Diese Vereine haben eine Lizenz beantragt

36 Vereine aus der 3. Liga, Regionalliga West und den Oberligen in NRW haben eine Lizenz für die Regionalliga West beantragt.

Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat bekanntgegeben, welche Vereine sich fristgemäß zum 31. März für die Regionalliga West 2021/22 beworben haben. Insgesamt haben 36 Klubs ihre Unterlagen eingereicht, darunter zwei Vertreter der Oberliga Niederrhein.

  • 36 Vereine haben für die Regionalliga-West-Saison 2021/22 beworben.
  • Bei den Frauen sind es insgesamt 27 Klubs.
  • Aus den Verbandsligen am Niederrhein haben sich jeweils zwei Vereine beworben.

"Am 31. März 2021 war die Frist für die Bewerbung zur Regionalliga West für die Spielzeit 2021/2022 abgelaufen. Ausschlaggebend ist der Nachweis über das rechtzeitige Absendedatum. Somit ist möglich, dass noch weitere fristgerecht eingereichte Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden. Neben der sportlichen Qualifikation müssen die Vereine die in den Richtlinien für das allgemeine Zulassungsverfahren einschließlich der technisch-organisatorischen Rahmenbedingungen (Mindeststandards) genannten Voraussetzungen erfüllen", heißt es in einem Statement des WDFV.

Dass es aber tatsächlich Aufsteiger geben wird, scheint mit Blick auf die wahrscheinliche Annullierung der Amateurfußball-Saison 2020/21 unwahrscheinlich. Normalerweise stellen die Fußballverbände Niederrhein (einen), Mittelrhein (einen) und Westfalen (zwei) vier Aufsteiger, doch es scheint darauf hinauszulaufen, dass nur eine Mannschaft anstatt fünf Teams aus der Regionalliga Anfang Juni absteigen werden. Dies äußerte ein FVN-Funktionär. Der Niederrhein-Vertreter VfB Homberg wäre somit wahrscheinlich gerettet, doch der Oberliga-Meister von 2019 will es trotzdem sportlich schaffen.

Diese Vereine haben sich für die Regionalliga-Saison 2021/22 beworben:


Regionalliga West (Aktuell)


Alemannia Aachen
Rot Weiss Ahlen
Bonner SC
Borussia Dortmund U23
Fortuna Düsseldorf U23
Rot-Weiss Essen
FC Schalke 04 U23
SV Bergisch Gladbach
VfB Homberg
1.FC Köln U23
Fortuna Köln
SV Lippstadt
Sportfreunde Lotte
Borussia Mönchengladbach U23
Preußen Münster
Rot-Weiß Oberhausen
SV Rödinghausen
SV Straelen
SC Wiedenbrück
FC Wegberg-Beeck
Wuppertaler SV

3. Liga


Viktoria Köln
KFC Uerdingen
MSV Duisburg
SC Verl

Oberliga Niederrhein


1.FC Bocholt
SSVg Velbert

Oberliga Westfalen


1.FC Kaan-Marienborn
FC Gütersloh
Holzwickeder SC
SG Wattenscheid 09
TSG Sprockhövel
RSV Meinerzhagen


Oberliga Mittelrhein


1.FC Düren
FC Hennef
Siegburger SV 04

FV Mönchengladbach und Tusa Düsseldorf mit Bewerbung

Selbiges Spiel gilt übrigens für die Frauen-Regionalliga West. Hier haben sich 27 Vereine auf einen Startplatz beworben.

Frauen-Regionalliga West (aktuell)

TSV Alemannia Aachen
VfL Bochum
SV 21 Bökendorf
SC Budberg 1946
SGS Essen U 20
1. FC Köln II
Vorwärts Spoho 98
SV Menden 1912
GSV 1910 Moers
Borussia Mönchengladbach II
Sportfreunde Siegen
Bayer 04 Leverkusen II
VfR SW Warbeyen
1. FFC Recklinghausen

2. Frauen BL
FSV Gütersloh
Borussia Bocholt
Spvg Dortmund Berghofen
DSC Arminia Bielefeld

FVN
FV Mönchengladbach 2020
DJK Tusa 06 Düsseldorf

FVM
SC West Köln
SC Fortuna Köln
SV GW Brauweiler

FLVW
SV Germania Hauenhorst
SV Fortuna Freudenberg
SSV Rhade
DJK Arminia Ibbenbüren

6628 Aufrufe15.4.2021, 13:12 Uhr
André NückelAutor

Verlinkte Inhalte