Hermann Schmid (vorne) wird den DJK-SV Weng verlassen.
Hermann Schmid (vorne) wird den DJK-SV Weng verlassen. – Foto: Peter Solek

Hermann Schmid und DJK-SV Weng gehen getrennte Wege

Schmid beendet nach fünf Jahren Trainertätigkeit beim Kreisklassisten

Vier Spielzeiten stand Hermann "Mande" Schmid an der Seitenlinie des DJK-SV Weng. Nun will der 47-jährige eine neue Aufgabe in Angriff nehmen. Trotz der kurzfristigen Entscheidung ist man beim Ex-Klub voll des Lobes für den ehemaligen Keeper.

"Es waren fünf wunderschöne Jahre in Weng und die Entscheidung nun etwas neues anzugreifen fiel mir nach den Erfolgen und den vielen Feiern alles andere als leicht", so Hermann Schmid, der den DJK-SV Weng zur Saison 2016/17 übernommen hatte. "Ich denke, dass ein neuer und frischer Wind die beste Lösung ist und alle nach der langen Pause wieder motiviert an die Sache rangeht."

Brunnlehner: "Sind ihm unendlich dankbar"

"Natürlich war es für uns etwas überraschend, denn wir hätten mit "Mande" gerne weitergemacht. Wir gehen aber ganz sicher nicht im Bösen auseinander, wir sind ihm für das, was er für uns geleistet hat unendlich dankbar", erklärt Hans-Dieter Brunnlehner, Abteilungsleiter des DJK-SV Weng und fügt hinzu: "Wir waren eigentlich am Boden. Mit Mande sind wir im zweiten Jahr aufgestiegen, konnten wieder eine zweite Mannschaft melden und feiern nun - sofern die Saison abgebrochen wird - zum zweiten Mal den Klassenerhalt feiern."

Für die Verantwortlichen des DJK-SV Weng geht es nun auf Trainersuche. Derzeit werden bereits die ersten Gespräche geführt, ein Ergebnis könne man aber natürlich noch nicht präsentieren. "Trainer oder Spielertrainer, gerne auch Neueinsteiger, da sind wir eigentlich für alles offen."

Aufrufe: 12.5.2021, 07:27 Uhr
Andreas SantnerAutor

Verlinkte Inhalte