Der sportliche Leiter Jakob Scharf sowie die neuen Damenleiterinnen Christina Schuller und Resi Gruber stellten bei der ersten Teambesprechung mit Christian Stöckl (von links) den neuen Trainer vor. Foto: ssr
Der sportliche Leiter Jakob Scharf sowie die neuen Damenleiterinnen Christina Schuller und Resi Gruber stellten bei der ersten Teambesprechung mit Christian Stöckl (von links) den neuen Trainer vor. Foto: ssr

Stöckl setzt auf spielerische Elemente

DJK Steinberg stellt mit Christian Stöckl den neuen Coach vor und sucht weiterhin Verstärkungen fürs Team

Der Frauenfußball der DJK Steinberg macht kommende Saison einen Neubeginn, denn die bisherige Spielgemeinschaft mit dem TSV Schwandorf wird aufgelöst. Deshalb sucht man weiterhin fußballinteressierte Mädchen und Frauen ab Jahrgang 1998.

Der sportliche Leiter Jakob Scharf sowie die neuen Damenleiterinnen Christina Schuller und Resi Gruber stellten bei der ersten Teambesprechung mit Christian Stöckl auch den neuen Trainer vor. Für den Neu-Steinberger, der aus Schwandorf stammt, ist es die erste Trainerstation. Er will vor allem auf Zusammenhalt und spielerische Elemente setzen und möchte auch Anfängerinnen integrieren.

Ferner will die JFG Oberpfälzer Seenland zusätzlich eine B- und D-Juniorinnenmannschaft anmelden. Interessierte Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 1999 können sich beim 1. Vorsitzenden Jakob Scharf (Steinberg), 2. Vorsitzenden Stefan Adam (Wackersdorf) oder Jugendleiterin Sigrid Igl (Fischbach) melden.

Aufrufe: 028.6.2015, 15:30 Uhr
ssrAutor

Verlinkte Inhalte