Julian Blöchl bleibt der DJK Straßkirchen als alleiniger Cheftrainer erhalten F: Enzesberger
Julian Blöchl bleibt der DJK Straßkirchen als alleiniger Cheftrainer erhalten F: Enzesberger

Straßkirchen: Julian Blöchl bleibt als Cheftrainer

29-jähriger ehemaliger Bezirksoberliga-Spieler geht in die dritte Saison beim Passauer Kreisklassisten +++ Leader Mario Breu rückt ins Trainer-Team +++ Verein sucht noch spielenden Co

Die DJK Straßkirchen hat nur wenige weniger Tage nach Bekanntgabe des Abschieds von Holger Stemplinger im Sommer Nägel mit Köpfen gemacht: Blöchl Julian, der bisher den Verein aus der Gemeinde Salzweg gemeinsam mit Stemplinger betreute, wird alleiniger Cheftrainer. Der langjährige Kapitän Mario Breu, der maßgeblich am sportlichen Aufschwung des letzten Jahrzehnts beteiligt war, wird Blöchl als Co-Trainer zur Verfügung stehen.

Ich bin froh, dass Jul weitermacht und wir mit Mario einen Spieler und langjährigen Kapitän unserer Ersten für den Trainerstab gewinnen konnten. Aktuell suchen wir noch einen spielenden Co-Trainer, um das Trainerteam zu komplettieren,“ gibt Straßkirchens Abteilungsleiter Gottfried Wenk erfreut zu Protokoll.

Auch Julian Blöchl zeigt sich zufrieden mit der Weichenstellung: „Bis vor kurzem konnte ich mir meinen Verbleib ohne Holger nur schwer vorstellen. Es war dann aber schon beeindruckend, wie sehr sich Verein und Mannschaft um mich bemühten. Meine dienstlichen Einschränkungen waren nie ein Problem und mir wurde volle Unterstützung zugesagt. Ich bin froh, dass sich Mario bereit erklärt hat, nicht nur die Verantwortung für die Reserve zu übernehmen, sondern auch mich in der Trainingsarbeit zu unterstützen.“

Straßkirchens langjähriger Kapitän und Antreiber Mario Breu ist neu im Trainerteam (F: Solek)
Straßkirchens langjähriger Kapitän und Antreiber Mario Breu ist neu im Trainerteam (F: Solek)
Straßkirchens langjähriger Kapitän und Antreiber Mario Breu ist neu im Trainerteam F: Solek


Blöchl richtet bereits den Blick auf die verbleibenden neun Spiele der laufenden Saison, in der sich die DJK mit dem bewährtenTrainerteam Blöchl/Stemplinger einen engen Fünfkampf mit Eberhardsberg, Ruderting, Röhrnbach und Erlau-Obernzell um die Spitzenplätze liefert: „Priorität hat nun ganz klar die aktuelle Saison. Beim Blick auf die Tabelle können wir uns keine Nachlässigkeiten erlauben. Der Aufstieg ist aber definitiv kein Muss!“
Aktuell weilt die DJK-Truppe im Trainingslager im türkischen Belek, bevor es nach der Generalprobe gegen den SV Oberpolling (Sa, 16. März) zum Auftakt-Kracher beim Tabellenführer DJK Eberhardsberg geht (So 24. März).

Aufrufe: 011.3.2019, 16:10 Uhr
PressemitteilungAutor

Verlinkte Inhalte